Niederlage der 1.Mannschaft des SC Weiler gegen verstärkte Niederburger

Es war die schlechteste erste Hälfte unseres SC in dieser Saison die am vorgezogenen Spieltag am Samstag, d. 23.03.19 abgeliefert wurde. Vor allem die erste Halbzeit war geprägt von Fehlpässen, passivem Abwehrverhalten und einer indiskutablen Leistung gegen einer zweite Niederburger Mannschaft die durch einige Spieler der 1. Mannschaft (A-Klasse) verstärkt wurde.

Unabhängig davon präsentierte sich unser Team in der ersten Hälfte ohne Ideen, ohne Mut und vor allem ohne Zweikampfverhalten. 30 Minuten waren gespielt und der Gast führte mit 2:0, resultierend aus Fehlern die einfach nicht passieren dürfen und die jeder Gegner in der B-Klasse ausgenützt hätte. Mit diesem „Denkzettel“ ging es auch in die Pause und es fiel jedem Weilerer Zuschauer am Spielfeldrand schwer hier noch den Glauben an eine Wende zu bewahren. In der zweiten Hälfte sah man jedoch ein anderes Gesicht unseres SC, die Zweikämpfe wurden nun intensiver geführt und man hatte das Gefühl das vielleicht doch noch was geht. Mitten in diese Drangphase hatte Niederburg in Person von Jan Schink aber noch eine Antwort, ein Schuss aus 30 Metern klatschte an die Latte und dann nicht mehr definierbar entweder an den Pfosten oder vom Innengebälk wieder ins Spiel, jedenfalls zählte dieser sehenswerte Schuss für den Schiedsrichter nicht als Treffer. Fast im Gegenzug war es Niederburger Spieler der im Strafraum keine andere Lösung mehr sah und mit einem klaren Handspiel im 16er einen Elfmeter verursachte. Benny Krallmann verwandelte diesen souverän zum 1:2 Anschlusstreffer. Als dann in der 70. Minute ein Niederburger Spieler wegen wiederholtem Foulspiel die gelb/rote Karte sah fachte der Funke Hoffnung auf einen Punkt wieder auf, unser SC war nun klar spielbestimmend aber es wollte nichts Zählbares dabei herausspringen. Genau in dieser Phase dann der „Genickbruch“, ein lang geschlagener Ball springt zwischen unsere beiden Abwehrspielern auf, kein Spieler bekommt Zugriff auf den Ball und ein Niederburger Spieler sagt Danke mit dem 1:3. Obwohl Benny Krallmann nach einem Foul im 16er an Basti Noll noch mit einem Elfmeter auf 2:3 verkürzte war diese Leistung an dem Tage nicht ausreichend um noch zumindest einen Punkt in Weiler zu behalten. Das Spiel endete mit einer 2:3 Niederlage gegen einen Gegner der einfach nur die Fehler unseres Teams ausnutzte und auch nicht mehr dafür tun musste. Das Ganze erinnert an den Fehlstart in diese Saison, wieder zwei Niederlagen zu Beginn die mit Sicherheit vermeidbar gewesen wären und ein untrügliches Zeichen aus der Vorbereitungszeit sind! Die mangelhafte Teilnahme daran hinterlässt nun deutliche Spuren, man kann das Sprichwort auch tausendmal wiederholen, „ohne Fleiß keinen Preis“ passt hier wohl bestens……
Den Blick auf die Tabelle oder irgendwelche „Träumereien“ sollte man nun ganz schnell beiseite legen und sich wieder auf das konzentrieren was man eigentlich kann, nämlich einen tollen Fußball aufs Feld zaubern. Das dies ohne die richtige Einstellung jedoch sehr sehr schwierig wird hat man ja nun schmerzlich erfahren müssen, es gilt nun sich die nötige Fitness bei den Trainingseinheiten zu holen um wieder einmal zu zeigen zu was dieses Team in der Lage wäre denn sie haben es schon oft genug gezeigt! Gelegenheit dazu haben sie am kommenden Sonntag, d. 31.3.19 beim schweren Auswärtsspiel in Oberkostenz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.