SC Weiler: Torfestival bei Sieg unserer Ersten, Aufholjagd zum Sieg der Zwoten

Was war das für ein Fußballtag des SC Weiler an diesem Sonntag, d. 31.3.19? Spannung pur und 10 Tore beim Spiel der 1.Mannschaft in Oberkostenz, schlechteste Saisonleistung in der ersten Halbzeit bei der 2.Mannschaft die sich am Ende dann aber doch noch mit einem Sieg bei der SG Ehrbachtal Ney II belohnt.

Unsere 1.Mannschaft hatte gegen SG Ober Kostenz ein schweres Auswärtsspiel vor der Brust. Auf dem ungewohnten Hartplatz kam der Gastgeber zu Beginn besser ins Spiel, nach 6 Minuten verpasste ein gegnerischer Stürmer knapp das Tor aber nur eine Minute steht es schon 1:0. Bei einem Eckball ziehen alle ihre Köpfe ein und das nutzt ein Stürmer per Kopfball zur Führung. Leider braucht unser Team anscheinend immer diese „Wachmacher“ denn anschließend kamen sie wesentlich besser ins Spiel. In der 10. Minute zielte Mirco Schiess bei einem Schussversuch noch etwas zu hoch aber dann kam mit Basti Noll der beste Spieler dieses Tages auf dem Platz so richtig auf Touren. In der 17. Minute wird Basti auf der linken Seite lang geschickt, am 16er tanzt er noch einen Gegenspieler aus und jagt dann aus spitzem Winkel den Ball unter die Latte zum 1:1, ein bärenstarkes Tor! Knappe 10 Minuten später war er es erneut der sich unwiderstehlich durchsetzt, sein Abschluss klatscht aber leider nur an die Latte. Es war nun eine sehr offene Partie, Ober Kostenz kam immer wieder gefährlich vor unser Tor, bei einem Kopfball in der 24. Minute hatte man erneut Glück das der Ball knapp neben das Tor geköpft wurde, in der 28. Minute wurde man dann aber wegen zu passivem Defensivverhalten bestraft, ein gegnerischer Spieler lässt fünf unserer Spieler einfach stehen und schießt zur 2:1 Führung ein. Kurz vor der Halbzeitpause fällt der Ball nach einer missglückten Flanke noch auf die Latte unseres Tores, es war erstmal „Durchpusten“ angesagt, für die zweite Hälfte musste einfach mehr von unserem Team kommen. Und es kam mehr, deutlich mehr! In der 55. Minute setzt Mario Lehnard mit einem langen Ball Basti Noll perfekt in Szene und der jagt mit einem unhaltbaren Schuss den Ball zum 2:2 ins linke untere Eck. Leider brauchte der Gastgeber aber immer wieder nur wenig Aufwand zu betreiben um wieder in Führung zu gehen, in der 60. Minute ein langer Ball, Marko Woltemade verpasste es den Ball final zu klären und Ober Kostenz nutzt dies zur dritten Führung in diesem Spiel. Eigentlich drei vermeidbare Gegentreffer, nur gut das sich unsere Mannschaft danach auf das konzentrierte was sie schon in vielen Spielen in dieser Saison auszeichnete, das unglaublich effektive und schnelle Spiel in die Spitzen. In der 68. Minute war es Mario Lehnard der eine Flanke in den Torraum zirkelt, Benny Krallmann steht da wo ein Torjäger sein muss und schießt zum 3:3 ein. Nun kam die Schluss-Viertelstunde und die war vom Allerfeinsten! 75. Minute: Sebastian „Lippi“ Lipkowski über rechts, klasse Pass zurück an den 16er zu Joshua Gras und der jagt den Ball zur 3:4 Führung ins Tor. Keine drei Minuten später dann die Vorentscheidung, Mario Lehnard erneut mit einem Eckball in den Torraum, Unsicherheit beim gegnerischen Torwart und wieder ist es Joshua Gras der das per Kopfball zum 3:5 ausnutzt und seine gute Leistung damit unterstreicht. Nun lief der Ball wie am Schnürchen, in der 82. Minute eine Traumkombination ausgehend vom eingewechselten Stefan Lewenz zu Benny Krallmann, der in den Lauf von Mario Lehnard und dieser hebt den Ball mit seiner ganzen Routine über den Torwart zum 3:6. Das war aber noch nicht der Schlusspunkt, den setzte „Herrrrrrrrmann“ 😉 Kine in der 89. Minute. Nach einer Ecke nagelt Basti Noll das Leder Richtung Tor, den abgeblockten Ball versenkt Hermann Kine dann mit einer Direktabnahme zum Endstand von 3:7 im gegnerischen Tor.

„Eine schwierige Geburt“, so könnte man das Spiel insgesamt bezeichnen, aber die Mannschaft hat vor allem in der zweiten Halbzeit gezeigt wozu sie in der Lage ist und nach den zwei knappen Niederlagen zuletzt war dies doch ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Nun steht das schwere Derby am kommenden Freitag, d. 5.2.19 um 20 Uhr beim SSV Boppard II an, dazu aber mehr in der Vorschau in den kommenden Tagen.
Es spielten: Marco Woltemade, Benny Minning, Christoph Kramer, Damian Pyrlik, Hermann Kine, Mario Lehnard, Sebastian Lipkowski, Mirco Schiess, Basti Noll, Joshua Gras, Benny Krallmann, Stefan Lewenz und Hubert Zwinczak

Unsere 2.Mannschaft trat am heutigen Sonntag, d. 31.3.19 bereits um 12 Uhr auf dem Rasenplatz in Ney gegen die SG Ehrbachtal Ney II an. Woran es lag das die erste Halbzeit die wohl schlechteste Saisonleistung bis dato war ist schwer zu sagen. Zeitumstellung? Nach dem Derbysieg nicht die richtige Einstellung? Oder einfach nur fehlende Motivation da man ja gegen den Tabellenletzten spielte? Es spielt eigentlich keine Rolle denn die gesamte Mannschaft brachte kein Bein auf den Boden und Ehrbachtal nutzte mit einfachsten Mitteln zwei Chancen in der 17. und 23. Minute zur 2:0 Führung. Auch der Anschlusstreffer zum 2:1 durch Aljasem Shadi Lkrid in der 40. Minute konnte die Laune von Trainer Frank Gutmann nicht bessern. Dementsprechend gab es deutliche Worte in der Halbzeitpause und die Aufforderung das die Mannschaft sich aus dem eingebrockten „Schlamassel“ selber wieder rausziehen muss. Das konnte sie in der 2. Halbzeit zwar nicht mit einer deutlichen Leistungssteigerung unter Beweis stellen aber zumindest streckenweise wurde nun zielstrebiger nach vorne gespielt. In der 73. Minute dann der Ausgleich, nach mehreren Anlaufversuchen um den 16er herum landet der Ball bei Lino Dörr und dieser schließt mit einem satten Schuss zum 2:2 ab. In der 80. Minute dann sogar noch der Siegtreffer, wieder war es Lino Dörr der mit seinem Tor zum Endstand von 3:2 sorgte.
Fazit: Äußerst schwache Leistung, Fehlpässe am laufenden Band, aber großes Kämpferherz und den Charakter, den sie schon sehr oft gezeigt haben, nämlich niemals aufzugeben machten am Schluss die 3 Punkte aus. Nun hat man am kommenden Wochenende spielfrei, die nächste Partie bestreitet unsere Zwote am Sonntag, d. 14.4.19 zu Hause auf dem Rasenplatz gegen die SG „Eifelhöhe“ Faid II.
Im Kader waren: Lukas Mayer, Heinrich Fuchs, Tobi Becker, Lucien Denner, Joris Reitz, Carsten Komber, Stefan Lewenz, Luca Eisenmenger, Hubert Zwinczak, Tobi Wagner, Robin Holtermann, Alex Fuchs, Aljasem Shadi Lkrid und Lino Dörr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.