Kantersieg der 2.Mannschaft des SC Weiler im Nachholspiel gegen die SG „Eifelhöhe“ Faid II

Das Nachholspiel am Dienstag, d. 30.4.19 um 19:30 Uhr endete mit einem eindrucksvollen 8:0 Sieg gegen den Gast der SG „Eifelhöhe“ Faid II. Der Gegner war und ist aktuell Tabellenvierter und hätte bei einem Sieg bei uns sogar Tabellenzweiter werden können, sie haben aber in der Rückrunde mit einigen Personalproblemen zu kämpfen, unabhängig davon wollte unser Team unbedingt den Dreier in Weiler behalten und das ist ihnen eindrucksvoll gelungen.

Bereits in der 8. Minute schickt Robin Holtermann mit einem klasse Pass Mirco Schiess auf die Reise und der vollendet souverän zum 1:0. Danach war aber erstmal Schluss mit Überlegenheit, viel zu oft wollte man durch die Mitte zum Erfolg kommen und machte es so dem Gegner einfach darauf zu reagieren. Vor allem die zahlreichen Fehlpässe sorgten für großen Unmut bei Trainer Frank Gutmann und kosteten die Mannschaft viel Kraft weil man immer wieder weite Wege in der Rückwärtsbewegung machen musste. So reichte es in der 40. Minute zwar zur 2:0 Führung, Luca Eisenmenger verlängerte perfekt zu Mirco Schiess, der hat das Auge für den freistehenden Philipp Breitbach der dann wenig Mühe hatte seinen ersten Treffer zu erzielen, aber insgesamt hätte man den Gegner in der ersten Hälfte das Leben doch wesentlich schwerer machen können. Nachdem dann für die zweite Hälfte einige Positionen getauscht wurden machte es unsere Zwote in der zweiten Hälfte deutlich besser. In der 54. Minute war es wieder einmal der klasse aufgelegte Mirco Schiess der sich bis in den 16er spielte, der Ball kommt über Umwege zu Philipp Breitbach, Pass zurück zu Mirco, Treffer zum 3:0. Jetzt funktionierten die Zuspiele, vor allem die Passquote war deutlich besser und das spiegelte sich in den Treffern wieder. In der 60. und 62. Minute war es dann Tobi Alt der den Hauptanteil an den Toren Nummer 4 und 5 hatte. Erst schickt er mit einem Traumpass Philipp Breitbach in die Spitze, Philipp hat noch das Auge für den mitgelaufenen Mirco Schiess der mit seinem dritten Treffer das 4:0 markierte. Und unmittelbar nach dem Anstoß des Gegners war es wiederum Tobi Alt der im richtigen Moment den Fuß dazwischen bekommt, der Ball gelangt zu Mirco Schiess, schnelles Zuspiel zu Lino Dörr und der lässt es sich nicht nehmen das 5:0 zu erzielen. Nun ging es Schlag auf Schlag, die Abwehr von Faid hatte unseren Angriffen nichts mehr entgegen zu setzen, Philipp Breitbach nutzte wiederum nur 2 Minuten später seine Chance und erzielte mit seinem zweiten Treffer das 6:0. In der 68. Minute war es der permanent ackernde und fleißige Stefan Lewenz der Lino Dörr schickte, der umspielt noch zwei völlig überforderte Abwehrspieler von Faid und macht ebenfalls mit seinem zweiten Treffer das 7:0. Den Schlusspunkt setzte dann Stefan Lewenz, er hatte es sich an diesem Tag mit seinem Einsatz und Willen einfach verdient, seinen tollen Schuss konnte der Torwart nur abklatschen, „Steppo“ steht goldrichtig und köpft den Ball ins linke Eck zum Endstand von 8:0 ein.
Es war eine klare Angelegenheit und bis auf die Fehler in der ersten Hälfte hat die Mannschaft vor allem in der zweiten Halbzeit eine eindrucksvolle Partie abgeliefert, erwähnen muss man auch unseren Kapitän Heinrich Fuchs sowie mit Samuel Brockamp seinen Pendant in der Verteidigung, beide haben fast jeden Versuch des Gegners vor unser Tor zu kommen im Keim erstickt. Nun hat man die 30 Punkte-Marke „geknackt“ und wird in den letzten drei ausstehenden Partien alles daran setzen noch ein paar Punkte zu sammeln. Am Sonntag, d. 5.5.19 hat man dazu im Heimspiel in Weiler um 12:30 Uhr gegen die SG Hambuch II die Möglichkeit dazu.Es spielten: Lukas Mayer, Alex Kramer, Nico Schneider, Heinrich Fuchs, Samuel Brockamp, Joris Reitz, Tobi Alt, Philipp Breitbach, Lino Dörr, Robin Holtermann, Luca Eisenmenger, Stefan Lewenz, Hubert Zwinczak und Mirco Schiess.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.