2.Mannschaft des SC Weiler siegt in einer „Wasserschlacht“ beim FC Burgen mit 4:1

Am heutigen Samstag, d. 11.5.19 musste unsere Zwote beim FC Burgen II antreten, bis ca. 2 Stunden vor dem Spiel war es noch nicht klar ob das Spiel aufgrund des anhaltend starken Regens überhaupt stattfinden kann. Letztendlich entschieden beide Mannschaften in Absprache mit dem Schiedsrichter die Partie zu bestreiten obwohl es definitiv schwierig war auf dem nassen und mit Pfützen gespickten Hartplatz zu spielen.

Aber es funktionierte und unser Team zeigte von Beginn an das sie an diesem Tag unbedingt mit einem Sieg nach Hause fahren wollten. Bereits in der 4. Minute hatte Marko Graf die große Chance unser Team in Führung zu bringen, bei seinem Alleingang aufs Tor zielte er beim Abschluss aber knapp neben das Tor. Burgen kam überhaupt nicht ins Spiel und in der 18. Minute belohnte sich unsere Zwote verdientermaßen. Stefan Lewenz wirbelte sich über die linke Seite durch, sein Zuspiel verwertete Marko Graf mit einem Schuss auf das Tor, diesen konnte der Torhüter nur abklatschen und Luca Eisenmenger stand goldrichtig und erzielte sein erstes Tor zum 1:0 für unseren SC. Die erste Halbzeit war fest in Händen unserer Mannschaft, Burgen hatte nahezu keine Möglichkeit, das konnte man am besten an den Torleuten festmachen. So musste der Burgener Torwart permanent Möglichkeiten vereiteln, hatte oft „Bodenkontakt“ auf dem platschnassen Untergrund und sah dementsprechend „bematscht“ aus, sein gegenüber Lukas Mayer hatte da schon eine entspanntere Partie. In der 31. Minute dann das 0:2, Marko Graf spitzelte in eine Rückgabe eines Burgener Abwehrspielers und Nutznießer war Shadi Aljasem Lkrid der dem Torwart keine Chance ließ. In der 39. Minute schnappte sich Steppo Lewenz dann die Kugel, spielt sich durch das halbe Mittelfeld und jagt den Ball mit einem klasse Schuss zum 0:3 ins Netz, das war dann auch der Pausenstand. Die zweite Halbzeit wurde eigentlich auch von unserem Team bestimmt jedoch machte man viel zu wenig aus den sich bietenden Möglichkeiten und wie das dann manchmal so ist, aus heiterem Himmel macht Burgen in der 74. Minute den Anschlusstreffer zum 1:3. Das war aber dann auch die einzige Möglichkeit für den Gastgeber, danach spielte nur noch unsere Zwote. Mehrfach versäumte man beste Möglichkeiten zum Torerfolg zu nutzen und Burgen konnte froh sein das sie in diesem Spiel nicht noch einige Treffer mehr bekommen haben. Den Schlusspunkt setzte dann Robin Holtermann, er hielt einfach mal drauf und sein Schuss flutschte dem Burgener Torwart durch die Handschuhe zum Endstand von 1:4. Ein mehr als verdienter Sieg in einer Partie auf ganz schwer zu bespielendem Untergrund und das obwohl viele Spieler aufgrund von Verletzungen nicht dabei sein konnten. Daher war Trainer Frank Gutmann auch mehr als zufrieden, mit dem 10. Sieg in dieser Saison bei 3 Unentschieden, 10 Niederlagen und einem positiven Torekonto möchte man am kommenden Sonntag, d. 19.5.19 um 12:30 Uhr im letzten Spiel in Weiler gegen die SG Morshausen-Beulich II nochmal alles geben um die Saison mit einem Sieg zu beenden.

Es spielten: Lukas Mayer, Alex Sablotzki, Marvin Hohenbild, Tobi Becker, Rouwen Kunz, Samuel Brockamp, Stefan Lewenz, Carsten Komber, Hubert Zwinczak, Luca Eisenmenger, Robin Holtermann, Nico Schneider, Shadi Aljasem Lkrid und Marko Graf

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.