20.07.2021

Niederlage im „alten“ Kreispokal gegen SG Liebshausen II

Spendenaktion bringt 1000.-€ für die Hochwasseropfer in Rhl-Pfalz

Zuerst das Wichtige, die Spendenaktion des SC Weiler hat eine Summe von 1000.-€ für die Hochwasseropfer in Rhl-Pfalz ergeben. Sehr viele haben mitgespendet, auch unser Gegner SG Liebshausen hat gesammelt und 250.-€ zu dieser Aktion beigesteuert, eine tolle Geste und vielen Dank an alle! Der SC Weiler hat den Erlös aus Getränken und Essen von dem Pokalspiel gespendet und die Summe auf eine „gerade „Zahl aufgerundet. Natürlich ist das bei den immensen Schäden in vielen Teilen von Rhl-Pfalz nur „der Tropfen auf den heißen Stein“, aber man bekommt ja mit das viele Vereine in dieser Region ähnliche Aktionen gestartet haben und wir hoffen das die Summe der Hilfsbereiten am Ende doch etwas bewegen kann.

Nun zum Sportlichen, für unsere 1.Mannschaft war es das erste Spiel überhaupt nach fast 9 Monaten Pause, zu Gast war die SG Liebshausen II. Trainer Mario Lehnard musste aufgrund von Urlaubsabwesenheit die Abwehr gehörig umgestalten, zudem hatte er auch erst am heutigen Sonntag das OK von Mirco Schiess und Joshua Gras bekommen, beide waren die Woche mit Erkältung krank (ja, die gute alte Erkältung gibt es auch noch) und unser Neuzugang Basti Vogel hatte am Tag zuvor in Anwesenheit von Benny Minning einen „sehr harten Tag“ 😉beide spielten nun zusammen in der neu formierten Abwehr. Trotzdem konnte man eine gute Mannschaft aufs Feld schicken und der Beginn war auch vielversprechend. Aber schon nach etwa 10 Minuten merkte man das der Gegner eine gute Mannschaft stellte und es brannte teilweise lichterloh im eigenen Strafraum, nur mit enormen Einsatz konnte man den Rückstand vermeiden. In der 23.Minute musste Basti Vogel seinen Job in der Abwehrkette aus besagten Gründen aufgeben (irgendetwas war hinter das Geländer gefallen 😊), für ihn rückte Hubert Zwinczak ins Team. In derselben Minute hatte unser SC einen Freistoß ca. 20 Meter vor dem gegnerischen Tor, diesen verwandelte Mario Lehnard sehr clever an der Mauer vorbei unhaltbar ins rechte untere Eck zum 1:0. Die Führung hielt aber nicht lange, nur 5 Minuten später jubelte der Gast nachdem es mehrfach missglückte den Ball aus der Gefahrenzone zu klären. Mit diesem 1:1 ging es auch in die Pause, man merkte unseren Spielern aber schon deutlich an das dieses erste Spiel über 90 Minuten ihnen alles abverlangen würde. Leider ging Liebshausen in der 51. Minute mit 2:1 in Führung, wie schon zuvor konnte der Ball nicht geklärt werden und der Gast nutzte das eiskalt. Unser Team hatte gute Szenen, war keinesfalls das schlechter besetzte Team, doch an diesem Tag war die SG Liebshausen II einfach konditionell und spielerisch schon um einiges weiter. Sie nutzten das für weitere zwei Treffer zum 1:4 aus und gingen letztendlich als verdienter Sieger vom Platz. Für unsere Mannschaft war diese Partie ein sehr guter Gradmesser, ein jeder Spieler hat gemerkt das da noch einige Prozente fehlen, das ist aber in der 3. Trainingswoche auch völlig verständlich und man wird sicherlich hart daran arbeiten um zum Saisonstart dann in bester Verfassung zu sein.

Im Kader waren: Lukas Mayer, Benny Minning, Basti Vogel, Tobi Wagner (73. Hermann Kine), Joshua Gras, Mirco Schiess, Jannik Vickus (52. Minute Robin Heidinger), Mario Lehnard, Basti Noll, Fabian Helbach (67. Qatar Younis), Benny Krallmann, Philipp Halfer und Jonas Huhn

InShot_20210720_131444854.jpg

Admin - 13:21:24 @ 1 Mannschaft, SCW1946 | Kommentar hinzufügen

14.07.2021

Achtelfinale im „alten“ Pokal gegen SG Liebshausen II am Sonntag, d. 18.7.21 um 14:30 Uhr in Weiler

Es ist soweit, das erste Pflichtspiel seit dem 25.10.2020, also knapp 9 Monate sind vergangen, steht für unseren SC Weiler an. Der Verband hat sich entschlossen die „alte“ Pokalrunde aus der Saison 2020/21 noch zu Ende zu spielen, unser SC steht im Achtelfinale und als Gegner wurde uns die SG Liebshausen II (im Vorjahr noch unter SG Mörschbach II ) zugelost. Eine immens schwierige Aufgabe, nicht nur wegen dem Gegner der in der letzten Saison zum Favoritenkreis gehörte, viel schwieriger wird es für die Spieler sein die nach gerade mal 3 Wochen Vorbereitung nun ihr erstes Pflichtspiel bestreiten müssen und in keinster Weise wissen auf welchem Leistungsniveau sie stehen! Es war für sehr viele Vereine doch sehr überraschend und dann auch sehr ärgerlich das der zuvor in Zeitung und Medien geplante Saisonstart vom 4./5.9.21 (oder auch eine Woche vorher am 28./29.8.21) nun vom Verband auf den 14./15.8.21 vorgezogen wurde. Daraus resultierend natürlich auch die frühe Terminierung der „alten“ Pokalrunde, die sehr vielen Vereinen den gesamten Vorbereitungsplan „über den Haufen“ geworfen hat. Nach dieser langen Zwangspause durch Corona brauchen alle Spieler eigentlich mindestens 6 – 8 Wochen Praxisaufbau durch dosiertes Training und Vorbereitungsspiele, das ist durch die späte Entscheidung und Bekanntmachung durch den Verband nun nicht mehr möglich. Also, wie geht man das Spiel an? Sieht man es als Testspiel um wieder in den Spielrhythmus reinzukommen? Schenkt man die Partie gar ab? Wohl eher nicht! Jeder Spieler der auf dem Platz steht hat den Ehrgeiz sein Spiel gewinnen zu wollen, ganz klar, aber die oberste Priorität sollte sein das sich kein Spieler Verletzungen zuzieht die eine Unterbrechung der so wichtigen Vorbereitung bedeuten würde! Sich in der jetzigen Situation zu verletzen bedeutet einen immensen Rückfall und ist dann bis zum Saisonbeginn kaum mehr aufzuholen.
Trotzdem freuen wir uns natürlich das endlich wieder Fußball stattfinden kann und sich unsere Neuzugänge erstmalig präsentieren können, also genießen wir diesen Sonntag Nachmittag mit unseren Gästen auf unserer Sportanlage Salzbornhöhe beim SC Weiler. Natürlich mit Bratwurst und kühlen Getränken, dafür ist wie immer bestens gesorgt.
Für einige Zuschauer, die vielleicht schon länger nicht mehr bei uns in Weiler auf der Sportanlage waren, wäre dies auch mal eine schöne Gelegenheit sich ein Bild davon zu machen wie der SC Weiler die „Corona-Zwangspause“ genutzt hat und einige tolle Projekte umgesetzt hat. Lasst euch überraschen….
Bitte beachtet auch die geltende Corona-Verordnung (siehe Foto), diese ist auch für die Sportanlage in Weiler maßgebend.

Update:
Auch der SC Weiler war geschockt über die Auswirkungen der Unwetterkatastrophe und möchte etwas für die Hochwasseropfer vom Land Rhl-Pfalz tun. Daher hat sich der Vorstand am Freitag bei seiner Jahreshauptversammlung spontan dazu entschlossen ALLE Einnahmen aus dem Verkauf und den Eintrittsgeldern der Zuschauer der heutigen Pokalpartie gegen SG Liebshausen II dem Spendenkonto für Hochwasseropfer vom Land Rheinland Pfalz zukommen zu lassen. Wir werden diesen Spendentopf bei der Partie heute aufstellen, jeder Euro hilft den Menschen die dort teilweise alles verloren haben um wieder ein wenig hoffnungsvoller in die Zukunft schauen zu können!
0001.jpgCorona Verordnung.jpg

Admin - 13:26:13 @ 1 Mannschaft, SCW1946 | Kommentar hinzufügen

08.07.2021

SC Weiler geht mit dem TSV Emmelshausen neuen Weg im Jugendfußball

Seit vielen Jahren kämpft auch der SC Weiler (bisher in der JSG Boppard/Weiler/Bad Salzig) gegen den allgemeinen Trend an, dass oftmals Jugendliche in den älteren Jahrgängen dem Vereinssport den Rücken kehren. Dadurch entsteht zwangsläufig das große Problem, dass nicht mehr alle Mannschaften gemeldet werden können und häufig wandern die restlichen Spieler in größere Vereine ab oder hören komplett auf. Dies ist der Hauptgrund dafür, dass immer größere Jugendspielgemeinschaften entstehen und eine Veränderung wurde auch beim SC Weiler unumgänglich. Mit den Beteiligten der alten JSG konnte diesbezüglich keine einvernehmliche Lösung gefunden werden und aus diesem Grunde entschied sich der SC Weiler zur Trennung und einer Neuausrichtung.
Mit den Verantwortlichen des TSV Emmelshausen ist es nun gelungen, eine neue Jugendspielgemeinschaft zu gründen, welche sich zunächst auf die Bereiche der D- und C-Jugend beschränkt und in den nächsten Jahren soll diese Zusammenarbeit mit weiteren Vereinen in zusätzlichen Altersklassen ausgeweitet werden. Dadurch können Jugendspieler in ihren Heimatvereinen verbleiben und gemeinsam ist gewährleistet, dass ALLE ihrem
Hobby nachgehen können.
Der TSV Emmelshausen ist seit vielen Jahren einer der größten und erfolgreichsten Vereine im Hunsrück und die Vereinsverantwortlichen des SC Weiler sind sehr froh, einen solch
renommierten Partner gefunden zu haben. Bereits in der letzten Saison haben einige Spieler aus unseren Reihen in der A, B und C-Jugend überkreislichen Fußball gespielt und auch in der kommenden Saison wird dies der Fall sein. Außerdem werden auch diverse Trainer und Betreuer von Weilerer Seite gestellt und die letzten Wochen haben bereits gezeigt, dass wir uns mit den Vereinsverantwortlichen des TSV sehr gut verstehen und ergänzen.
Wir sind somit sehr gespannt auf die neue Zusammenarbeit und möchten gerne Teil einer erfolgreichen und langfristigen Jugendarbeit mit vertrauenswürdigen Partnern werden. Die
neue „JSG Emmelshausen/Weiler“ beginnt zum 01.07.2021.

Erstes Foto: Großes Gruppenbild mit den Spielern der C- und D-Jugend, dem sportlichem Leiter des TSV Emmelshausen Karl Hartmann und dem C-Jugendtrainer Jürgen Dörr (links hinten), dem 1.Vorsitzenden des SC Weiler Frank Gutmann, den Jugendleitern Matthias Löw (SC Weiler), Herbert Retzmann (TSV Emmelshausen) und Oliver Kappes (SC Weiler) (kniend Mitte Bild v.l.n.r.) sowie dem D-Jugendtrainer Stefan Richter (2.v.r).

Zweites Foto: Herbert Retzmann und Frank Gutmann bei der Vertragsunterschrift der neuen JSG Emmelshausen/Weiler
210219420_288946733022460_6774450507343902604_n.jpg214943464_288946813022452_6171172653784558748_n.jpg213048802_288946809689119_5814519916607557624_n.jpg

Admin - 15:00:33 @ Jugend, SCW1946 | Kommentar hinzufügen

29.05.2021

Lang lang ist´s her… (Teil 2)

Eigentlich sollte Anfang Juni das Sportfest des SC Weiler stattfinden. Doch wie schon im letzten Jahr, macht uns Corona einen Strich durch die Rechnung. Wieder kein Sportfest! Schade, denn in diesem Jahr wird unser Verein 75 Jahre und wir hätten gute Gründe gehabt, dieses Jubiläum gebührend zu feiern. Hoffentlich können wir die Feierlichkeiten schon bald nachholen. Wir wollen daher noch einmal zurückblicken auf ein vergangenes Sportfest. Anfang Juni 2006, kurz vor Beginn der Weltmeisterschaft in Deutschland, feierte der SC Weiler im Rahmen eines Sportfestes sein 60-jähriges Vereinsjubiläum.  Viel Spaß beim Betrachten der Fotos und ein herzlicher Dank an Reinhold Petereit, der uns die tollen Fotos aus seinem Archiv zur Verfügung gestellt hat.  Solltet ihr noch weitere Fotos von dieser Veranstaltung haben, so könnt ihr uns die gerne mailen.
20210525_223519.jpg20210525_223545.jpg20210525_223715.jpgP6020003.jpgP6020014.jpgP6020017.jpgP6020020.jpgP6020023.jpgP6020030.jpgP6020025.jpgP6030006.jpgP6040013.jpgP6040020.jpgP6040023.2.jpgP6040025.jpgP6040027.jpgP6040029.jpgP6040031.jpgP6040062.jpgP6040063.jpgP6040081.jpgP6040090.jpgP6040092.jpg

Admin - 15:20:39 @ SCW1946 | Kommentar hinzufügen

11.05.2021

Lang lang ist´s her…..

In der fußball-losen Zeit wagen wir mal einen Blick zurück ins Jahr 2001. Vor ziemlich genau 20 Jahren gab es beim SC Weiler etwas zu feiern. Die Seniorenmannschaft des SC stieg damals nach 12-jährigem Dasein in der C-Klasse endlich wieder in die Kreisliga B auf. In der gesamten Saison gab es ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem SV Oberwesel um Tabellenplatz 1, dem Aufstiegsplatz. Letztlich konnte sich Oberwesel die Meisterschaft sichern und als der SC Weiler im Mai 2001 zum letzten Saisonspiel gegen Werlau antrat (3:2 gewonnen), waren alle Spieler im Glauben, dass der SC Weiler höchstens noch über die mühselige Relegation den Aufstieg schaffen kann. Nach dem Spiel lies dann Spielertrainer Kai-Uwe Schmidt die Bombe platzen: Der SC Weiler stieg auch als Tabellenzweiter in die B-Klasse auf. Die Überraschung und natürlich auch die anschließende Freude war riesengroß und die anschließenden Feierlichkeiten gingen bis in die frühen Morgenstunden.  Auf dem Foto seht ihr das damalige „Aufstiegsshirt“, welches von den Spielern und Betreuern bei der anschließenden Mannschaftstour getragen  wurde und, wie man sehen kann, nicht ganz unbeschadet blieb. Auch sehr interessant ist die „Datenbank“ , die im SC-Kurier zum Heimspiel gegen Werlau abgedruckt wurde. So manche SC-Legende taucht dort als Mitglied der Aufstiegsmannschaft bzw. auch als Torjäger oder Kartenkönig auf. Gerne hätten wir die Aufstiegsmannschaft noch einmal zusammengetrommelt, aber leider ist dies aktuell nicht möglich. Vielleicht können wir das aber auch zu gegebener Zeit noch nachholen. Wer noch im Besitz von Fotos, Unterlagen, Zeitungsausschnitten o. ä. aus der Aufstiegssaison ist, kann sich gerne an den SC Weiler wenden oder auch hier veröffentlichen.
Screenshot 2021-05-11 182743.png

Admin - 18:29:02 @ AH, SCW1946 | Kommentar hinzufügen