SC Weiler

More »

1.Mannschaft Saison 2017/18

More »

2.Mannschaft Saison 2017/18

More »

Oberdorf gg Unterdorf 2017

More »

E1 Kreispokal

More »

Bambini der JSG Weiler, ausgestattet mit Trikots von Viktor Heidebrecht

More »

Held im Hintergrund Frank Gutmann

More »

1.Mannschaft präsentiert neue Polo Shirts von Philipp de Roy

More »

Hartplatz Ade

More »

Historischer 9:0 Sieg in Rheinböllen

More »

Luftbild Sportplatz Weiler mit ehemaligem Hartplatz

More »

Neuer Rasenplatz vor Jubiläums-Sportfest 2016

More »

SC Weiler in der Sport Bild 2015

More »

Kindergarten Weiler spendet für Rasenplatzaktion

More »

Vorstand des SC Weiler 2017

More »

1.Mannschaft und F-Jugend des SC Weiler

More »

August EU Vickus und Paul Eiden

More »

Ehemalige und aktuelle Alte Herren beim Jubiläums-Sportfest 2016

More »

Rhein Zeitung Vereinsleben

More »

Pokal Vereinsleben für Gewinn von 15.000.-€

More »

Ehrenamtspreis für 1.Vorsitzenden Frank Gutmann

More »

Benefiz Turnier für Mario Gras

More »

 

DERBYSIEGER! Zwote vom SC Weiler mit historischem Sieg gegen den Nachbarn VFR Bad Salzig

Eindrucksvoll und wohl auch mehr als verdient, anders kann man den 5:1 Heimsieg unserer 2.Mannschaft gegen den Nachbarn des VFR Bad Salzig nicht bezeichnen. Am heutigen Sonntag, d. 24.3.19 um 14:30 Uhr trat man nach einer 3:0 Niederlage aus dem Hinspiel erneut gegen den VFR Bad Salzig an, dieses Mal hat man aber wohl aus den Fehlern gelernt und eine bärenstarke Leistung abgeliefert. Majd Salama mit vier erzielten Treffern spielte hier eine herausragende Rolle, er profitierte aber auch einfach von den hervorragenden Vorarbeiten seiner Mitspieler. Das Prädikat „bärenstark“ haben sich vor allem Spieler wie Heinrich Fuchs und Hubert Zwinczak verdient, ebenso Damian Pyrlik, sie ließen kaum Aktionen des Gegners zu, waren immer präsent und zur Stelle wenn es darauf ankam. Von Beginn an ließ unsere Zwote keinen Zweifel daran aufkommen wer das Spiel diktiert, schon in der 5. Minute eine gute Chance von Majd Salama, ebenso eine sehenswerter Fallrückzieher von Tobi Wagner der aber das Ziel leider genauso verfehlte. Es ging aber nur in eine Richtung weiter, die des VFR Bad Salzig, sie hatten in der gesamten ersten Halbzeit keine nennenswerte Tormöglichkeit, anders unser SC. Es war schon eine drückende Überlegenheit und um die Chancen aufzuzählen, 16. Minute erneut Majd Salama, 20. Minute der unheimlich fleißige und effektive Hubert Zwinczak, 27. Minute dann das mehr als verdiente 1:0 durch Majd Salama, aber auch danach noch Chancen in der 35. Minute durch Lucien Denner oder auch in der 44. und 45 Minute durch Steppo Lewenz wie auch Hubert Zwinczak. Die 1:0 Führung unserer Zwoten war für unseren Gegner mehr als schmeichelhaft, das Ergebnis hätte hier schon durchaus höher ausfallen können.
In der zweiten Halbzeit dann weiter „Vollgas-Fußball“, Steppo Lewenz und auch Damian Pyrlik mit vergebenen Chancen und so dauerte es bis zur 59. Minute bis Philipp Breitbach mit einem platzierten Schuss das 2:0 erzielte. Keine 5 Minuten später war es Tobi Wagner der einen Konter mit einer präzisen Flanke zu Majd Salama einleitete und dieser hatte nicht mehr viel Mühe zum 3:0 einzuschieben. In der 77. Minute war es eine Unaufmerksamkeit die den Anschlusstreffer zum 3:1 für Bad Salzig ermöglichte und in dieser Phase wurde es doch noch einmal etwas brenzlig. Lukas Mayer musste mit einer Parade bei einem Weitschuss zur Stelle sein, ein weiterer Anschlusstreffer hätte zwar die Partie komplett auf den Kopf gestellt aber so ist das halt auch manchmal im Fußball. Für klare Verhältnisse sorgte dann aber nur 5 Minuten später erneut Majd Salama der nach toller Vorarbeit das 4:1 erzielte. Den Schlusspunkt in der 89. Minute blieb ihm ebenso vorbehalten, mit dem vierten Treffer machte er den Deckel zum 5:1 zu.
Ein historischer Sieg, in der Geschichte des SC Weiler gab es noch nie zuvor einen Sieg einer 2.Mannschaft des SC Weiler gegen eine 1.Mannschaft des VFR Bad Salzig. Zuvor war unser Nachbar in den vorangegangenen Partien erfolgreich gegen unsere Zwote, heute gab es aber keine zwei Meinungen das dieser Sieg unseres SC mehr als verdient war. „Eine starke Leistung unseres Teams, ein umkämpftes aber faires Derby, fast 150 Zuschauer, tolles Wetter und anschließend ein paar Bierchen im Zusammensein mit den Spielern vom VFR, genauso müssen Derbys sein! Und hoffentlich folgen davon noch ganz viele, unabhängig vom Ergebnis, obwohl gewinnen natürlich schöner ist, es macht aber einfach Spaß wenn es vorab im Bauch kribbelt und man sich auf solche Spiele freut!“ so ein mehr als zufriedener Trainer Frank Gutmann nach dem Spiel.
Im Kader waren: Lukas Mayer, Joris Reitz, Lucien Denner, Alex Sablotzki, Tobi Becker, Heinrich Fuchs, Samuel Brockamp, Christoph Schmidt, Luca Eisenmenger, Damian Pyrlik, Tobi Wagner, Hubert Zwinczak, Tobi Alt, Qatar Younis, Philipp Breitbach, Stefan Lewenz und Majd Salama

 

Niederlage der 1.Mannschaft des SC Weiler gegen verstärkte Niederburger

Es war die schlechteste erste Hälfte unseres SC in dieser Saison die am vorgezogenen Spieltag am Samstag, d. 23.03.19 abgeliefert wurde. Vor allem die erste Halbzeit war geprägt von Fehlpässen, passivem Abwehrverhalten und einer indiskutablen Leistung gegen einer zweite Niederburger Mannschaft die durch einige Spieler der 1. Mannschaft (A-Klasse) verstärkt wurde. Unabhängig davon präsentierte sich unser Team in der ersten Hälfte ohne Ideen, ohne Mut und vor allem ohne Zweikampfverhalten. 30 Minuten waren gespielt und der Gast führte mit 2:0, resultierend aus Fehlern die einfach nicht passieren dürfen und die jeder Gegner in der B-Klasse ausgenützt hätte. Mit diesem „Denkzettel“ ging es auch in die Pause und es fiel jedem Weilerer Zuschauer am Spielfeldrand schwer hier noch den Glauben an eine Wende zu bewahren. In der zweiten Hälfte sah man jedoch ein anderes Gesicht unseres SC, die Zweikämpfe wurden nun intensiver geführt und man hatte das Gefühl das vielleicht doch noch was geht. Mitten in diese Drangphase hatte Niederburg in Person von Jan Schink aber noch eine Antwort, ein Schuss aus 30 Metern klatschte an die Latte und dann nicht mehr definierbar entweder an den Pfosten oder vom Innengebälk wieder ins Spiel, jedenfalls zählte dieser sehenswerte Schuss für den Schiedsrichter nicht als Treffer. Fast im Gegenzug war es Niederburger Spieler der im Strafraum keine andere Lösung mehr sah und mit einem klaren Handspiel im 16er einen Elfmeter verursachte. Benny Krallmann verwandelte diesen souverän zum 1:2 Anschlusstreffer. Als dann in der 70. Minute ein Niederburger Spieler wegen wiederholtem Foulspiel die gelb/rote Karte sah fachte der Funke Hoffnung auf einen Punkt wieder auf, unser SC war nun klar spielbestimmend aber es wollte nichts Zählbares dabei herausspringen. Genau in dieser Phase dann der „Genickbruch“, ein lang geschlagener Ball springt zwischen unsere beiden Abwehrspielern auf, kein Spieler bekommt Zugriff auf den Ball und ein Niederburger Spieler sagt Danke mit dem 1:3. Obwohl Benny Krallmann nach einem Foul im 16er an Basti Noll noch mit einem Elfmeter auf 2:3 verkürzte war diese Leistung an dem Tage nicht ausreichend um noch zumindest einen Punkt in Weiler zu behalten. Das Spiel endete mit einer 2:3 Niederlage gegen einen Gegner der einfach nur die Fehler unseres Teams ausnutzte und auch nicht mehr dafür tun musste. Das Ganze erinnert an den Fehlstart in diese Saison, wieder zwei Niederlagen zu Beginn die mit Sicherheit vermeidbar gewesen wären und ein untrügliches Zeichen aus der Vorbereitungszeit sind! Die mangelhafte Teilnahme daran hinterlässt nun deutliche Spuren, man kann das Sprichwort auch tausendmal wiederholen, „ohne Fleiß keinen Preis“ passt hier wohl bestens……
Den Blick auf die Tabelle oder irgendwelche „Träumereien“ sollte man nun ganz schnell beiseite legen und sich wieder auf das konzentrieren was man eigentlich kann, nämlich einen tollen Fußball aufs Feld zaubern. Das dies ohne die richtige Einstellung jedoch sehr sehr schwierig wird hat man ja nun schmerzlich erfahren müssen, es gilt nun sich die nötige Fitness bei den Trainingseinheiten zu holen um wieder einmal zu zeigen zu was dieses Team in der Lage wäre denn sie haben es schon oft genug gezeigt! Gelegenheit dazu haben sie am kommenden Sonntag, d. 31.3.19 beim schweren Auswärtsspiel in Oberkostenz.

Vorschau: Heimspiele Gegen SG Niederburg II und Derby gegen VFR Bad Salzig

Unsere 1.Mannschaft trifft am Samstag, d. 23.3.19 um 17 Uhr auf die SG Niederburg II. Der Gegner hat am vergangenen Spieltag mit einem 3:2 Heimsieg gegen die favorisierte Mannschaft aus Oberkostenz auf sich aufmerksam gemacht! Mit ein Grund dafür war das mit Jan Schink, Erkan Eroglu und David Buschbaum drei A-Klassen-Asse die Mannschaft verstärkten. Laut Zeitungsbericht wird dies gegen unsere Erste auch der Fall sein, allem Anschein nach ist es wohl das erklärte Ziel von Niederburg ihre 2.Mannschaft unbedingt in der B-Klasse halten zu wollen. Zum rettenden viertletzten Platz ist es nur ein Zähler, somit sind die Vorzeichen für das Spiel bei unserem SC klar. Aber unser Team ist darauf eingestellt und hat bis auf die Abstriche in den Offensivaktionen bei einem starken Gegner aus Rheinböllen ein gutes Spiel abgeliefert, gegen Niederburg muss hier noch einmal eine „Schippe draufgelegt“ und vor allem die Chancenverwertung gesteigert werden. Sollte dies gelingen wird unsere Erste in ihrem ersten Heimspiel in Weiler auf dem Rasenplatz in diesem Jahr alles daran setzen drei Punkte zu Hause zu behalten.

DERBY TIME!!!
Am Sonntag, d. 24.3.19 hat dann unsere Zwote um 14:30 Uhr den Nachbarn aus Bad Salzig in Weiler auf dem Rasenplatz zum DERBY zu Gast. Im Hinspiel zeigte unsere Zwote eine ihrer schlechtesten Saisonleistungen und verlor verdientermaßen mit 0:3, natürlich möchte man es dem Gast und Favoriten in diesem Spiel deutlich schwieriger machen. Auch wenn unser Freund Eric Fischer unserem SC gerne die Rolle des Favoriten zuschieben möchte weil sie das letzte Spiel gegen Ehrbachtal II „nur“ unentschieden spielten, vergessen darf man aber auch nicht das sie die vier davor gespielten Partien allesamt gewonnen haben, auf Platz 5 in der Tabelle stehen und derzeit mit 26 Punkten und einem Spiel weniger Tuchfühlung zu den Aufstiegsplätzen haben. Hier die Rolle des Favoriten abgeben zu wollen ist vielleicht ein cleverer Schachzug um den eigenen Spielern den Druck zu nehmen aber in einem Derby gibt es eigentlich keinen Favoriten, Derby`s haben ja angeblich ihre eigenen Gesetze 😉 Unsere Zwote, derzeit 18 Punkte auf dem Habenkonto und Tabellenneunter, ist jedenfalls „heiß wie Frittenfett“ auf das Spiel und freut sich auf den erneuten Vergleich mit dem Nachbarn aus Bad Salzig.
Leider scheiterte der Versuch einen Doppelspieltag am Samstag zu veranstalten, nun nehmen wir es wie es kommt und sind uns sicher das an beiden Tagen des Wochenendes zwei hochinteressante Partien bei uns in Weiler stattfinden werden. Unsere beiden Mannschaften würden sich über zahlreiche Unterstützung sehr freuen, ebenso begrüßen wir alle interessierten Gäste, für das leibliche Wohl ist wie immer bestens gesorgt.

SC Weiler unterliegt knapp mit 1:2 in Rheinböllen

Im Vorfeld ließ es der Trainer aus Rheinböllen schon verlauten das mit unserem SC Weiler der sogenannte „Angstgegner“ bei ihnen zu Gast wäre. Die letzten Partien sollten ihm Recht geben aber die Karten werden halt immer wieder neu gemischt. Am heutigen Sonntag, d. 17.3.19 um 12:30 Uhr war es dann auch soweit, beide Mannschaften gingen von Beginn an sehr engagiert ins Geschehen und es entwickelte sich eine Partie mit viel Tempo.

Winterpause vorbei! TUS Rheinböllen II empfängt unsere 1.Mannschaft des SC Weiler, Spiel der „Zwoten“ in Lutzerath wurde abgesagt

Es geht für unsere 1.Mannschaft wieder los! Am Sonntag, d. 17.3.19 um 12:30 Uhr muss man beim Auswärtsspiel in Rheinböllen antreten.

Unglaubliches Testspiel zwischen der 1.Mannschaft und der „Zwoten“ des SC Weiler

Unsere beiden Mannschaften standen sich am Sonntag, d. 3.3.19 bei einem Testspiel in Weiler gegenüber. Die favorisierte 1.Mannschaft traf hierbei aber auf einen hochmotivierten Gegner, eben unsere „Zwote“. Und die ging ab wie die Post, spielte die Erste förmlich an die Wand. Schmidti hier, Tobi da, Hubert überall, die Viererkette wie ein Bollwerk, Krake Lukas im Tor, was sollte auch schief gehen? Spielzüge wie aus dem Lehrbuch liessen die Mannen um Trainer Lippi schön blöd da stehen, die Spielanteile lagen glasklar bei 20 zu 80 zu Gunsten der Zwoten. Körperliche und konditionelle Vorteile im Spiel wurden ganz klar deutlich, unsere Reserve spielte als hätte sie ein ganzes Silo mit Red Bull vorab weggeputzt, da halfen auch die 3kg Bananen die unsere Erste vorher verspeiste kein bißchen. Wenn man für jeden „Sockenschuss“ eine Kiste Bier bekommen hätte müsste unsere Erste alle Lager der Königsbacher aufkaufen, aber die Spieler unserer Zwoten haben ja auch noch Charakter und sahen darüber großzügig hinweg. Einziges Manko an diesem Tag war die Chancenverwertung, selbst die tausendprozentigen Torchancen wurden nicht genutzt, das brachte Co-Trainer Thomas am Spielfeldrand doch mächtig auf die Palme, nach gefühlten 20 Zigaretten kam er dann aber auch schnell wieder runter. Letztendlich endete die sehr hart und teilweise von der 1.Mannschaft sehr unfair geführte Partie mit 0:0. Der sehr souverän leitende Schiedsrichter Frank Gutmann musste die zahlreichen Verzweiflungsversuche der Ersten die zufälligerweise zu Toren führten allesamt wegen vorherigem Foulspiel, Abseits oder Meckerns abpfeifen. So endete ein wundervoller Nachmittag der die Spieler der Zwoten nun von höheren Aufgaben träumen lässt………
(Der Verfasser dieses Berichtes wird bundesweit von den Spielern der 1.Mannschaft gesucht…

Unsere E1 der JSG Boppard / Weiler / Bad-Salzig gewinnt zum ersten Mal in der Gesichte der JSG die Futsal-Hallenrunde im Kreis Hunsrück-Mosel und qualifiziert sich für das Landescup Finale 2019 in Mayen.

Bei dem Turnier in Mayen nahmen die erst- und zweitplatzierten der einzelnen Kreise aus Rheinland Pfalz teil. In der Gruppenphase trafen wir auf die SG Ruwertal, JSG Wittlich II, TuS Hahnstätten und JSG Wolfstein-Norken.

„Flutlicht“ gastiert Dank einiger Sponsoren wieder in Weiler

Am Samstag, 08. Juni gastiert die mittlerweile gut bekannte Cover-Live-Band „Flutlicht“ wieder in Weiler. Bereits zum 3. Mal bieten die Vollblutmusiker am Sportfest des SC Weiler Musik und Show im Festzelt. Ein solches Event ist nur mit Hilfe von Sponsoren möglich. Der SC Weiler bedankt sich bei folgenden Sponsoren für die tolle Unterstützung: Bitburger Brauerei, Chocobar Boppard, Kappes & Fleck GmbH, Meco Systemhaus, Bauzentrum Retzmann, Sanitär Schindler, Schneider Meisterbetrieb.

Interessantes 0:0 im Nachholspiel des SC Weiler II gegen SG Bremm II

Es war eines der besseren 0:0 Spiele das heute die beiden Mannschaften des SC Weiler II und SG Bremm II ablieferten und das vor allem bei den widrigen Wetter- und Windverhältnissen am heutigen Sonntag, d. 10.3.19 im Stadion Buchenau.

Es geht wieder los….. Nachholspiel der 2.Mannschaft des SC Weiler gegen SG Bremm II

Am Sonntag, d. 10.3.19 um 15 Uhr startet unsere „Zwote“ mit ihrem Nachholspiel gegen die 2.Mannschaft der SG Bremm II wieder in die Saison. Das Spiel findet auf dem Kunstrasen im Stadion Buchenau um 15 Uhr statt.