Sporthaus Weiler

More »

1.Mannschaft Saison 2016/17

More »

2.Mannschaft Saison 2016/17

More »

Alte Herren SC Weiler

More »

Bambini JSG Weiler

More »

Bambini der JSG Weiler, ausgestattet mit Trikots von Viktor Heidebrecht

More »

Trainer Sebastian Lipkowski

More »

1.Mannschaft präsentiert neue Trainingsanzüge der PSD Bank

More »

Hartplatz Ade

More »

Aufstellen Kirmesbaum 2015

More »

Luftbild Sportplatz Weiler mit ehemaligem Hartplatz

More »

Neuer Rasenplatz vor Jubiläums-Sportfest 2016

More »

1.Mannschaft Saison 2015/16

More »

SC Weiler in der Sport Bild 2015

More »

Kindergarten Weiler spendet für Rasenplatzaktion

More »

Vorstand des SC Weiler

More »

1.Mannschaft und F-Jugend des SC Weiler

More »

August EU Vickus und Paul Eiden

More »

Ehemalige und aktuelle Alte Herren beim Jubiläums-Sportfest 2016

More »

Luftballonwettbewerb Sportfest 2015

More »

 

Überragender 9:0 Sieg beim Tabellenzweiten TUS Rheinböllen II

„Historischer Sieg des SC Weiler in der B-Klasse, 40-Meter Tor von Hermann Kine“

Es gibt Tage da läuft es einfach schlecht, Tage an denen es gut läuft und eben diese überragenden Tage wo einfach alles passt. Unser SC Weiler hat beim schwierigen Auswärtsspiel bei der TUS Rheinböllen II solch einen überragenden Tag gehabt.
Eines vorweg, Rheinböllen hatte mit Sicherheit keinen guten Tag, aber das sie eine klasse Spielanlage und gute Spieler haben, das merkte man auch in diesem Spiel. Unser SC war einfach von Beginn an bissig, die Pässe fanden immer Abnehmer und das Direktspiel war einfach sehenswert. So auch schon nach 4 Minuten als Lino Dörr über die linke Seite startete, Flanke auf Spielertrainer Sebastian Lipkowski und dieser vollendet mit einem gezielten Schuss zum 0:1. Nur 3 Minuten später wieder über die linke Seite, Benny Krallmann mit feiner Einzelleistung, klasse Pass zu Mario Lehnard und dieser präzise zum frühen 0:2. Diese Führung gab Sicherheit aber Rheinböllen hatte auch gute Spielzüge und bei einem davon musste unser Torwart Marcus Hardt wieder all sein Können unter Beweis stellen damit der Anschlußtreffer nicht fiel. In der 18. Minute dann Doppelchance von Lino Dörr und Mario Lehnard, bei beiden Abschlüssen war immer noch ein Rheinböllener Fuß dazwischen. In der 25. Minute Kopfballmöglichkeit von Rheinböllen im Weilerer Strafraum, dieser verfehlte aber doch deutlich das Tor. In der 31.Minute erobert Mario Lehnard im Mittelfeld den Ball, lässt zwei Gegenspieler aussteigen, Pass in die Schnittstelle und der an diesem Tage überragende Hermann Kine eiskalt zum 0:3. Wiederum nur 3 Minuten später erneut Anspiel zu Hermann Kine, der mit einem diagonal Pass in den Strafraum aber zwei Mann von uns verpassen denkbar knapp. Es war eine tolle erste Halbzeit, Spielstand 0:3, nun erwartete man nach der Pause das Rheinböllen nochmal alles nach vorne wirft. Wie abgeklärt und mit was für einem Feuerwerk an tollen Spielzügen unsere Mannschaft dem aber entgegen trat hat man in dieser Form noch nicht gesehen, es klappte einfach alles. So auch in der 55. Minute, mehrfaches Direktspiel bis zu Mario Lehnard, der schickt mit einem Traumpass Hermann Kine, Flanke in den Strafraum und „Benzon“ Krallmann in Torjägermanier zum 0:4. Wiederum nur 2 Minuten später Balleroberung im Mittelfeld, klasse Zuspiel auf Lino Dörr, der mit toller Flanke auf Benny Krallmann, dessen klasse Flugkopfball hätte auch gepasst aber Lino Dörr „klaute“ ihm noch dessen Treffer indem er gefühlte 10 cm vor der Torlinie mit dem Kopf das Tor zum 0:5 erzielte. Das war aber auch symptomatisch für dieses Spiel, alle waren heiss, alle wollten nicht nachlassen. Und weiter ging es, in der 62.Minute schickte Spielertrainer „Lippi“ den unermüdlichen Hermann Kine, der mit Direktspiel zu Mario Lehnard und dieser schiebt den Ball gekonnt aus 16 Metern rechts am Torwart vorbei zum 0:6.
Dann der wohl mit Abstand schönste Treffer des Tages, Abschlag des Rheinböllener Torwarts, der Ball wird Höhe der Mittellinie abgefangen und kommt zu Hermann Kine. Kurzer Blick, Schuss aus 40 Metern über den Torwart zum 0:7, ein Traumtor. Das hat dann wohl alle angesteckt denn in der 84. Minute dann wohl die schönste Kombination des Tages. Kai Michael passt auf der linken Seite zu Philipp Breitbach, der Doppelpass mit Mario Lehnard, dann direktes Zuspiel zu Hermann Kine, Schuss, Tor, 0:8, einfach ein traumhaftes Direktspiel. Der Weilerer Anhang war begeistert, musste sich aber ab und an mal zwicken ob denn alles Wirklichkeit war. Den Schlußpunkt setzte dann Philipp Breitbach, er vollendete nach toller Vorarbeit von Hermann Kine zum Endstand von 0:9.
Das konnte man so nicht erwarten, nach den letzten 3 Partien reiste man doch mit gehörigem Respekt zum Tabellenzweiten aus Rheinböllen, man wusste noch trotz des 2:0 Hinspielsieges das uns dort eine sehr gute Mannschaft erwartet. An diesem Tage hatte Rheinböllen aber nicht den Hauch einer Chance obwohl sie oft Ballbesitz hatten, Weiler kombinierte heute einfach sensationell und zeigte zu was sie in der Lage sind wenn man von Anfang an konzentriert und mit viel Spiellaune in eine Partie geht.
Dieses 0:9 wird auch in die Geschichtsbücher eingehen, noch nie hat eine Mannschaft aus Weiler in der B-Klasse höher gewonnen und das nun auch noch auswärts. Kompliment an die gesamte Mannschaft, das war ein Hochgenuß heute und jeder der nicht dabei war hat hier wirklich etwas verpasst!
Nun folgen in den nächsten 14 Tagen zwei Heimspiele für unseren SC und wir hoffen das die Mannschaft an die Leistung von heute anknüpfen kann.
Es spielten: Marcus Hardt, Benny Minning, Heinrich Fuchs, Kai Fassl, Tobias Wagner, Mario Lehnard, Sebastian Lipkowski, Lino Dörr, Benny Krallmann, Christoph Kramer, Hermann Kine, Mirco Schiess, Dominik Lichtenberg und Philipp Breitbach

2.Mannschaft des SC Weiler mit 2:1 Auswärtssieg in Uhler

Nachdem die 1.Mannschaft schon um 12:30 Uhr in Rheinböllen 9:0 gewonnen hatte trat unsere 2.Mannschaft zu ihrem ersten Spiel nach der Winterpause in Uhler an.
Es ging eigentlich gut los, schon nach 6 Minuten war es Philipp Knopp der fast mit der ersten Möglichkeit des Spiels direkt das 0:1 erzielte. Danach nahm aber Uhler das Spiel mehr und mehr in die Hand. Man merkte unserer Mannschaft die fehlende Spielpraxis deutlich an und Trainer Markus Hubele musste in der 1.Halbzeit schon einige Umstellungen aufgrund von kleineren Verletzungen vornehmen. In einer ziemlich zerfahrenen und teilweise überhart geführten Partie, in der vor allem der Gastgeber seinen Teil dazu beitrug, konnte Uhler nach 37 Minuten zum 1:1 ausgleichen. Nach der Halbzeitpause gab es auf beiden Seiten Möglichkeiten das Spiel für sich zu entscheiden aber erst in der 87. Minute war es Dominik Lichtenberg vorenthalten den Siegtreffer zum 1:2 zu erzielen.
Die „Zwote“ bleibt somit Tabellenführer Braunshorn auf den Fersen, man steht punktgleich an der Spitze wobei Braunshorn noch eine Partie weniger absolviert hat.
Nun gilt es für die Spieler über Trainingseinheiten wieder in den Rhythmus zu kommen um in den nächsten Partien gute Leistungen zeigen zu können. Das nächste Spiel bestreitet unsere 2.Mannschaft am So., d. 09.04.17 um 12:30 Uhr in Weiler gegen SG Leiningen-Norath II
Es spielten: Christian Alt, Tobias Becker, Alex Nick, Lorenz Wagner, Timmy Kopp, Hagen Scholl, Alex Sablotzki, Dominik Lichtenberg, Philipp Knopp, Marvin Henzler, Christoph Schmidt, Kevin Strödicke. Trainer: Markus Hubele

Vorschau 1. + 2. Mannschaft

SC Weiler mit 0:3 Heimniederlage gegen SG Kümbdchen II

„Der Blick ist nach unten gerichtet“ so muss es nach der Niederlage gegen SG Kümbdchen II am Sonntag, d. 19.3.17 heißen! Der Gegner ist durch diesen Sieg bis auf einen Punkt an unseren SC heran gerückt und der Abstand auf den Relegationsplatz beträgt nur noch 3 Punkte.

Zwei Neuzugänge verstärken den SC Weiler

Mit Nicola Bollinger und Timmy Kopp hat der SC Weiler in der Winterpause zwei Neuzugänge bekommen.
„Nico“ ist 25 Jahre jung, arbeitet als Account Manager bei Hilti und ist nun nach Weiler gezogen. Er war zuletzt beim SC Busenberg (Kreis Pirmasens Zweibrücken) aktiv und spielt am liebsten im offensiven Bereich.
Timmy ist 23 Jahre jung, arbeitet als Arzthelfer/Soldat im Bundeswehr Krankenhaus in Koblenz und wohnt nun in Bad Salzig. Er hat in der Jugend in der Rheinlandliga bei der JSG Naststätten gespielt und ist dann zum FSV Welterod gewechselt. Zuletzt war er nicht mehr aktiv im Vereinssport, möchte aber jetzt wieder angreifen.
Der SC Weiler freut sich das sich die beiden für den SC Weiler entschieden haben, heißen sie herzlich Willkommen und wünschen ihnen eine erfolgreiche Zeit bei uns.

Vorschau SC Weiler gegen SG Kümbdchen II

Autohaus Gründel rüstet den SC Weiler aus

Auf Grund ihres komplett in weiß gehaltenen Trikotsatzes und natürlich auch auf Grund ihrer „graziösen“ und erfolgreichen Art, Fußball zu spielen,
wurde den Fußballern des FC Bayern vor Jahren der Name „das weiße Ballett“ verpasst. Die Fußballer der 1. Mannschaft des SC Weiler haben
auf jeden Fall schon einmal einen neuen und komplett in weiß gehaltenen Trikotsatz als Ausweichtrikot. An der graziösen und erfolgreichen Spielweise
wird jede Woche vielversprechend im Training gearbeitet, ohne dass der FC Bayern ernsthaft Angst vor Konkurrenz haben müsste. Das Autohaus
Gründel in Dörth hat den SC Weiler mit diesen neuen Trikots erneut großzügig unterstützt. Hierfür bedankt sich der SC Weiler auf diesem Wege ganz
herzlich. Die Mannschaft freut sich, wie man auf dem Foto deutlich sehen kann, über die hochwertige neue Spielausrüstung, versehen mit dem Logo
des Autohauses Gründel. Herzlichen Dank!

U15: Mit Niederlage in Leistungsklasse gestartet

Im ersten Spiel der C-Junioren-Leistungsklasse trat die U15 der JSG Boppard/Bad Salzig/Weiler auswärts auf dem Kunstrasen in Blankenrath gegen die JSG Mastershausen an. Ersatzgeschwächt angereist, zeigte man gegen einen körperlich überlegenen Gegner dabei gerade in der ersten Spielphase zu viel Respekt, verlor die meisten Zweikämpfe und lag nach zehn Minuten folgerichtig mit 1:0 im Rückstand.

SC Weiler mit toller Moral zum 3:3 gegen TUS Dichtelbach

Es zeugt schon von enormen Einsatzwillen und einer tollen Moral wenn man 2 Minuten vor Schluß mit nur 10 Mann auf dem Platz mit 3:1 im Rückstand ist und trotzdem noch das hochverdiente Unentschieden schafft. So ist es heute auf dem Weilerer Rasenplatz geschehen.

Philip De Roy unterstützt den SC Weiler

Das Gesundheitszentrum Boppard unterstützt den SC Weiler bei der Anschaffung von Polo-Shirts. Der Inhaber Philip De Roy überreichte den Spielern der 1. Mannschaft des SC Weiler neue hochwertige und vor allem einheitliche Polo-Shirts, die die Spieler vor und nach den Spielen sowie zu anderen besonderen Anlässen tragen werden. Der SC Weiler bedankt sich ganz herzlich bei Philip De Roy für die wieder einmal großzügige Unterstützung. Vielen Dank!

Das Foto zeigt Sponsor Philip De Roy (ganz rechts) bei der Übergabe bzw. Präsentation der Polo-Shirts mit dem Logo des Gesundheitszentrums.