SC Weiler 1946 e. V.

Willkommen bei Freunden!

News:

 


 





 


SC Kurier Herbst 2021
SC Kurier Herbst 2021.pdf (6.65MB)
SC Kurier Herbst 2021
SC Kurier Herbst 2021.pdf (6.65MB)
SC Kurier Frühling 2021
SC Kurier Frühling 2021.pdf (28.55MB)
SC Kurier Frühling 2021
SC Kurier Frühling 2021.pdf (28.55MB)
Hygienekonzept SC Weiler
201016_Hygienekonzept_SC Weiler.pdf (348.92KB)
Hygienekonzept SC Weiler
201016_Hygienekonzept_SC Weiler.pdf (348.92KB)



08.09.2021

Zwei Siege in torreichen Partien ergeben 6-Punkte Wochenende

1.Mannschaft:
Bereits am Samstag, d. 4.9.21 trat unsere 1.Mannschaft auf dem schwer bespielbaren Rasenplatz in Niedersohren gegen die SG Sohren an. Es wurde ein rassiges Spiel, in dem es vor allem in den ersten 20 Minuten kräftig zur Sache ging. Dabei zeigte unsere Mannschaft eine bärenstarke Leistung und erspielte sich auch Torchance um Torchance, alleine Basti Noll hatte drei Hochkaräter die aber entweder vom Torwart klasse pariert wurden oder ihr Ziel einfach nicht fanden. Trotzdem avancierte er zum Matchwinner da er an jedem Tor beteiligt war, so auch in der 20.Minute als seine Flanke Benny Krallmann findet und dieser mit einem Kopfball perfekt zum 0:1 vollendet. Ab dann spielte nur noch eine Mannschaft, unser SC zeigte sich von seiner besten Seite und nutzte nun auch endlich seine Chancen. In der 27. Minute war es wieder Basti Noll der sich über die linke Seite in den Strafraum spielte, sein Schuss wurde vom Torwart geblockt, Hermann Kine schaltete am schnellsten und jagt den Ball zum 0:2 in die Maschen. Nur 6 Minuten später das 0:3, Mario Lehnard mit einem Freistoß auf Basti Noll, punktgenaue Vorlage auf Hermann Kine und der erzielt seinen zweiten Treffer in der Partie. Mit dieser hochverdienten Führung ging es auch in die Pause, leider konnte mit Basti Vogel der sichere Rückhalt im Mittelfeld verletzungsbedingt nicht weitermachen, für ihn kam Lucas Becker in die Partie. Die 2.Halbzeit hatte gerade begonnen, Mario Lehnard schickte Basti Noll auf die Reise und dieser kann im Strafraum nur noch mit einem Foul gestoppt werden, klarer Elfmeter. Eine Sache für Benny Krallmann, der diesen Strafstoß auch zielsicher zum 0:4 verwandelte, ebenfalls sein zweiter Treffer in dieser Begegnung. Danach schlichen sich wohl im sicheren Gefühl des Sieges auch einige Nachlässigkeiten ein und die Gastgeber, die sich niemals aufgaben, nutzten eine Möglichkeit in der 65. Minute zum Anschlusstreffer. Inzwischen war auch Fabian Helbach für Maik Sept aufs Feld gekommen und da war ja noch ein Spieler in unserem Team der sich definitiv einen Treffer verdient hätte und das wurde auch belohnt. Dieses Mal war Hermann Kine, der klasse über die rechte Seite vorbereitete und seine Flanke nutzte Basti Noll zum 1:5, dieses Tor hatte er sich redlich erarbeitet. Robin Heidinger ersetzte dann noch Benny Krallmann und in der Schlussphase wurde es dann nochmal hektisch, erst erzielte Sohren mit einem unhaltbaren Schuss in den Winkel das 2:5, danach wurde es ziemlich kurios. Basti Noll im Zweikampf mit seinem Gegenspieler, beide hielten voll dagegen wobei sich der Sohrener Spieler verletzte und irgendwie landete der Ball Nähe Mittellinie bei Mario Lehnard. Kurzer Blick, kein Torwart im Tor, dieser war nämlich ziemlich aufgebraust auf dem Weg in Richtung der vorangegangenen Szene und Mario jagt die Kugel in der 88. Minute aus ca. 45 Metern ins leere Tor. 2:6, der Schiri hatte nicht gepfiffen und das erhitzte vor allem die Gemüter auf Sohrener Seite. Nach einem 5-minütigem Chaos auf dem Platz ließ unsere Mannschaft einen Sohrener Spieler vom Anstoß an ungehindert seinen Treffer zum 3:6 erzielen, es war eine Fair play Aktion aufgrund der vorangegangenen Aktion. Damit endete eine Partie die es in sich hatte, dieser Sieg war hochverdient und nie gefährdet. Vor allem die kämpferische Leistung mit der Chancenausbeute ab der 20. Minute war ganz stark, auch der Gegner zollte seinen Respekt und sprach von einer verdienten Niederlage. Nun hat man die maximale Anzahl von 9 Punkten aus 3 Partien erreicht, perfekter Start, mehr aber auch nicht! Es warten noch viele schwierige Partien in dieser Saison auf unsere 1.Mannschaft, da muss man die heutige Einstellung immer wieder auf den Platz bringen um weiterhin erfolgreich zu sein.

2.Mannschaft:
SIEG im Derby gegen den SSV Buchholz

Unsere Zwote erwartete dann am Sonntag, d. 5.9.21 um 14:30 Uhr mit dem SSV Buchholz ein ganz schwerer Brocken im Derby. Aber unser Team machte es klasse, vor allem die Abwehr hatte einen ganz starken Tag und machte es dem Favoriten richtig schwer. In der ersten Halbzeit gab es Chancen auf beiden Seiten aber kein Team konnte das zur Führung nutzen, Buchholz hatte schnelle Außenstürmer mit denen sie versuchten über die Seiten zum Erfolg zu kommen, unser SC tat dem mit Fawzi Mouslem und Qatar Younis gleich. Und genau diese beiden Protagonisten sorgten auch für den Unterschied an diesem Tag, einfach weil sie ihre Chancen nach der Halbzeitpause zu nutzen wussten. In der 46. Minute war es dann eben Qatar Younis der nicht zu stoppen war, mit einem Schuss ins untere rechte Eck ließ er dem gegnerischen Torwart keine Chance und erzielte das 1:0. Unsere Zwote blieb aber konzentriert und vor allem Marcel Blatt und Heinrich Fuchs hatten einen „Sahne-Tag“, sie waren immer zur Stelle wenn es vor unserem Tor brenzlig wurde, auch Lukas Mayer konnte sich mit guten Paraden auszeichnen. In der 76. Minute dann die „eigentliche“ Entscheidung, Fawzi Mouslem scheiterte erst am Buchholzer Torwart, dieser blockte den Ball aber wiederum zu Fawzi ab und der machte mit dem Rücken zum Tor stehend mit der Hacke das 2:0, ein kurioses Tor. Aber nur zwei Minuten später der Anschlusstreffer durch den früheren „Weilerer“ Lino Dörr zum 2:1 und durch einige Unterbrechungen und eine Trinkpause war eine längere Nachspielzeit zu erwarten. Aber unsere Zwote machte es klasse, wiederum war Qatar Younis über rechts gestartet, über Fawzi Mouslem kommt der Ball zu Khaled Sayed und dieser macht in der 90. Minute mit dem 3:1 den Deckel „eigentlich“ drauf. Aber nur „eigentlich“, einfach weil Buchholz nochmal alles nach vorne warf und in der 94.Minute wiederum den Anschlusstreffer zum 3:2 erzielte. Es sollte trotzdem reichen, in den letzten drei Minuten ließ unsere Zwote nichts mehr zu und sicherte sich den Derbysieg gegen einen starken Gegner, der gegen diese kämpferische Leistung unseres Teams keine Mittel fand. Ein großes Kompliment an die gesamte Mannschaft, sie haben sich mit dem zweiten Sieg in Folge belohnt und machten damit das 6-Punkte-Wochenende perfekt!

SC Weiler Wappen mit Ergebnissen.jpg

Admin - 12:29:31 @ 1 Mannschaft, Zwote, SCW1946 | Kommentar hinzufügen

03.09.2021

SC Weiler: Vorschau auf ein Auswärtsspiel und ein Heimspiel

Am Samstag, d. 4.9.21 um 18:15 Uhr steht für unsere 1.Mannschaft ein Auswärtsspiel in Sohren auf dem Programm, am Sonntag, d. 5.9.21 um 14:30 Uhr empfängt unsere 2.Mannschaft den SSV Buchholz zum Derby auf dem Rasenplatz in Weiler

1.Mannschaft: Bei der SG Sohren auf dem Rasenplatz in Niedersohren (nicht auf dem neuen Kunstrasen in Sohren!) tritt unser Team am Samstag an, wie bei wohl fast allen Spielen zu Beginn der Saison steht immer ein Fragezeichen zum eigenen Leistungsstand wie auch dem der gegnerischen Mannschaft. Wenn man das nach Ergebnissen beurteilen würde müsste man sich auf eine „knackige“ Partie freuen können, Sohren hat sein letztes Spiel mit 5:1 gegen Hunsrückhöhe Bärenbach gewonnen, unsere Mannschaft 2:0 gegen SG Niederburg II. Aber so einfach ist das dann wohl eher nicht, die Partie wird es letztendlich zeigen wo man steht und das wird auch der interessanteste Aspekt werden. Unser Team hat sich jedenfalls in den letzten drei Partien sehr stark präsentiert, ob das dann für Punkte in Sohren reicht wird sich dann zeigen.

2.Mannschaft: Unsere Zwote hat auf Wunsch vom Gegner SSV Buchholz das Heimrecht getauscht da in Buchholz aktuell der Rasenplatz bearbeitet wird, somit wird die Partie in Weiler ausgetragen. Auf unsere Zwote wartet eigentlich einer der Favoriten für diese Saison, jedoch hatten sie einen Fehlstart in die Saison und unterlagen in ihrer ersten Partie bei Türkgücü Simmern mit 1:3, eine weitere Niederlage wollen sie daher mit Sicherheit vermeiden. Unsere Zwote hingegen hat in der letzten Partie eindrucksvoll gegen Ehrbachtal mit 5:0 gewonnen und möchte in ihrem Heimspiel am Sonntag diese Leistung bestätigen, Aspekte, die ein spannendes Derby erwarten lassen.

Beide Mannschaften würden sich wie immer über zahlreiche Unterstützung sehr freuen.
Spielankndigung.jpg

Admin - 12:20:31 @ 1 Mannschaft, Zwote, SCW1946 | Kommentar hinzufügen

SC Weiler: Ein perfektes Wochenende mit 6 Punkten

Zwei Heimspiele standen am Samstag, d. 28.8.21 für unsere Mannschaften im Rahmen der Einweihung des Mini-Spielfeldes und Sportfestes an, es war eine tolle Kulisse mit mehr als 150 Zuschauern, es hatte aufgehört zu regnen, nun waren beide Teams gefordert.
Den Beginn um 16 Uhr machte unsere 2.Mannschaft gegen die Gäste der SG Ehrbachtal/SG Braunshorn II und sie machten es sehr gut. Es dauerte zwar bis zur 33. Minute bis Fawzi Mouslem das erlösende 1:0 erzielte, aber zuvor hatte man doch schon gute Chancen und war die spielbestimmende Mannschaft. Als dann Christoph Schmidt in der 40. Minute nach klasse Vorarbeit von Heinrich Fuchs das 2:0 erzielte war klar das hier nur noch eine Mannschaft das Feld als Sieger verlassen wird. Unsere Zwote machte nämlich auch in der 2. Halbzeit das Spiel und sorgte durch Tore von Fawzi Mouslem in der 67. Minute, „Fußballgott“ Samuel Brockamp in der 74. Minute und Kai Fassl mit einem Elfmeter in der 86. Minute für das Endergebnis von 5:0. Eine starke Leistung, der erste Dreier dieser Saison, ein hochverdienter Sieg, klasse Tag für unsere Zwote.
Um 18 Uhr empfing unsere 1.Mannschaft dann die SG Niederburg II. Der Gast hatte zuletzt mit guten Ergebnissen auf sich aufmerksam gemacht, sie hatten das erste Saisonspiel gegen die SG Sohren gewonnen, sind im Pokal knapp gegen den A-Ligisten Cochem II ausgeschieden, unser Team wusste das ein unangenehmer und robuster Gegner auf sie zukommen würde. Da man auch ersatzgeschwächt antreten musste (Benny Krallmann und Fabian Helbach sind im Urlaub, Mirco Schiess hatte sich im letzten Spiel noch verletzt und konnte nicht spielen)  und das Basti Vogel am Vortag geheiratet hatte (Herzlichen Glückwunsch an Anna und Basti noch an dieser Stelle vom gesamten Verein SC Weiler) und das natürlich auch entsprechend gefeiert haben, wussten alle Spieler das man hochkonzentriert und mit der richtigen Einstellung in dieses Spiel gehen musste. Aber das taten sie auch und lieferten eine klasse Partie ab, von Beginn ging es nur in eine Richtung, in die des gegnerischen Torhüters. Der hatte aber einen „Sahnetag“ und brachte unsere Spieler zur Verzweiflung. Es waren hochkarätigste Chancen am Fließband, egal ob Basti Noll, Mario Lehnard, Jannik Vickus oder auch eine Direktabnahme von Hermann Kine als er den Ball mit gefühlten 200 km/h auf das Tor knallte, der Torwart warf sich in alles und hielt seine Kiste sauber. Erst in der 33. Minute war es Basti Noll der eine tolle Vorarbeit von Jannik Vickus per Direktabnahme zum 1:0 ins Tor jagte, der Bann war gebrochen. Es war auch hochverdient, eigentlich hätte es weitaus höher stehen müssen, auch wenn Niederburg in den letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit einige Eckbälle hatte die immer Gefahr ausstrahlten. Nach der Pause fiel es unserer Mannschaft schwerer wieder in Fahrt zu kommen, die ersten 10 Minuten waren geprägt von hektischem Spielaufbau und der Gegner hatte wieder etwas mehr Zugriff, aber das änderte sich dann von Minute zu Minute. Und es ging weiter mit dem Auslassen von besten Möglichkeiten, es war zum Verzweifeln und man bekam so langsam dieses Gefühl das es sich vielleicht doch noch rächen wird, auch wenn der Gast sich kaum Chancen zu erarbeiten wusste. Die heimischen Fans wurden bis zur letzten Minute „gequält“, dann nahm Joshua Gras sich ein Herz, spielte sich über einen Doppelpass mit Basti Noll bis in den 16er und vollendete dann zum umjubelten 2:0 in der 90. Minute. Das war dann doch sehr erlösend, vor allem weil man in der gesamten Partie unzählige beste Möglichkeiten ausgelassen hatte den Sack früher zuzumachen. Daher lautet das Fazit: Eine bärenstarke Partie unserer 1.Mannschaft, der man einfach gerne zuschaut und die riesigen Spaß macht. Wenn man es jetzt noch schafft die zahlreichen guten Torchancen wie in dieser Partie oder auch gegen Laudert in Tore umzumünzen, dann ist man wirklich auf einem guten Weg. Aktuell Tabellenführer, 6 Punkte aus zwei Partien, nur einen Gegentreffer bis dato, da konnte man am Abend beim Sportfest mit der ebenfalls siegreichen 2. Mannschaft zusammen doch schon ein paar kühle Getränke als Lohn zu sich nehmen.
Fotos: Die beiden Torschützen Basti Noll und Joshua Gras für die 1.Mannschaft sowie die Torschützen der Zwoten Fawzi Mouslem, Christoph Schmidt, Samuel Brockamp und Kai Fassl

239929688_329249275658872_1093739529392827132_n.jpg241002381_329251232325343_6727667585442711004_n.jpg239946440_329251245658675_6822793710376178748_n.jpg240866405_329251242325342_2175647030779572689_n.jpg240008216_329249268992206_7827868288058618033_n.jpg240759874_329251322325334_6436198681435943179_n.jpg

Admin - 12:19:23 @ 1 Mannschaft, Zwote, SCW1946 | Kommentar hinzufügen

SC Weiler feiert gelungenes Sportfest

Am 28.08. feierte der SC Weiler, nach Pfingsten 2019, endlich mal wieder Sportfest. Auch wenn das Wetter nicht immer mitspielte, war es ein rundum gelungenes Fest, welches morgens um 11 Uhr mit der offiziellen Eröffnung des Kleinspielfeldes begann. Unter den geladenen Gästen herrschte Einigkeit, dass das Kleinspielfeld mit Kunstrasen, mit Rund-um-Bande, mit Flutlicht und den Maßen 44 x 22 m mit dem  SC Weiler genau den richtigen Gewinner der von der Fa. mps und der Stiftung des Fußballverbandes ausgelobten Förderung gefunden hat und das i-Tüpfelchen auf der tollen Sportanlage in Weiler ist. Die FA. mps, Herr Desch vom Fußballverband, Frau Sauer vom Sportbund, Herr Doerschel vom Fußballkreis und auch Bürgermeister Dr. Bersch sparten nicht mit Lob am vorbildlichen ehrenamtlichen Wirken des SC Weiler und überbrachten ihre Glückwunsche und Gastgeschenke. Nach dem “offiziellen Teil” war es an der Zeit, die Fußbälle rollen zu lassen.  Die Bambinis aus Ehrbachtal, Emmelshausen, Werlau und vom Gastgeber SC Weiler boten den zahlreichen Zuschauern gute Unterhaltung mit vielen Toren und spannenden Spielen. Strahlende Kinderaugen gab es bei der anschließenden Siegerehrung, als jedes Kind neben einer Limo und einem Eis auch noch einen kleinen Erinnerungspokal bekam (vielen Dank an das Hörstudio Berg aus Boppard!). Im Anschluss gab es ein Testspiel der B-Jugendlichen von Emmelshausen und Kastellaun, welches Kastellaun knapp für sich entschieden konnte. Als dann die beiden Seniorenmannschaften des SC Weiler Meisterschaftsspiele gegen Ehrbachtal und Niederburg bestritten und auch noch jeweils ihre Spiele gewinnen konnten, war die Stimmung unter den zahlreichen Zuschauern natürlich besonders gut. Neben all dem Sportlichen gab es auch endlich mal wieder ein wenig Geselligkeit, gutes Essen und kühle Getränke. Der SC Weiler bedankt sich bei allen Gästen und bei allen Helferinnen und Helfern, die zum guten Gelingen des Sportfestes beigetragen haben.
IMG-20210828-WA0002.jpgIMG-20210829-WA0007.jpgIMG-20210828-WA0014.jpg

Admin - 12:13:58 @ 1 Mannschaft, Zwote, SCW1946 | Kommentar hinzufügen

25.08.2021

Pokal „Ade“ beim SC Weiler

Leider sind beide Mannschaften in ihren Heimspielen im Kreispokal I + II ausgeschieden, beide Niederlagen waren vermeidbar, vor allem bei der 1.Mannschaft kann man das wohl nach dem Spielverlauf mehr als behaupten!

SC Weiler – SG Laudert-Wiebelsheim 2:3 (nach Verlängerung)

2:0 in Führung nach Toren von Jannik Vickus in der 8. Minute und Basti Noll in der 73.Minute, der Gegner in Unterzahl, nur noch 8 Minuten zu spielen, es war angerichtet für die nächste Pokalrunde. Aber was dann passierte kommt nur im Fußball vor und dafür findet man oftmals auch keine Erklärung. 82. Minute 2:1 und in der 88. Minute 2:2, Verlängerung war angesagt. Diese letzten 10 Minuten in der regulären Spielzeit sind es über die man dann noch lange spricht, vor allem da man einige gute Möglichkeiten zum 3:0 hat liegen lassen. „Deckel drauf machen, abgezockt sein, Überzahl nutzen“, alles Phrasen, die man im Fußball so loslässt, an diesem Sonntag bei der 1.Mannschaft haben sie nie besser gepasst! In der Verlängerung macht Laudert dann in Unterzahl noch das 2:3, eine bittere Niederlage, vor allem, weil der Sieg so greifbar nahe war. Aber das muss man dem Gegner dann auch an Respekt zollen, sie haben nicht aufgegeben und das wurde am Ende belohnt, Glückwunsch nach Laudert und viel Glück in der nächsten Pokalrunde. Fazit für unser Team? Ohne Benny Krallmann, Fabi Helbach und Spielertrainer Mario Lehnard (alle im Urlaub) hat die Mannschaft ein starkes und intensives Spiel abgeliefert, die zahlreichen Zuschauer waren begeistert. Letztendlich hat man sich um den verdienten Lohn gegen einen sehr guten Gegner gebracht, trotzdem konnte unsere Mannschaft mit erhobenen Haupt den Platz verlassen, es gibt halt diese Tage, die schreibt nur der Fußball.

SC Weiler II – Spfr. Mastershausen 1:3

In einer sehr fairen und guten Partie hatte der Gast am Ende die Nase vorn, leider hat es unsere Zwote nach einer 1:0 Führung durch einen Schuss von Philipp Melzer nicht geschafft an die ersten guten 20 Minuten anzuknüpfen. Mastershausen glich aus und mit dem 1:1 ging es auch in die Halbzeit. Ein Doppelschlag binnen 6 Minuten zu Beginn der 2.Halbzeit durch einen berechtigten Elfmeter sowie zu passives Abwehrverhalten bedeutete den 1:3 Rückstand, dieser hatte auch bis zum Ende der Partie bestand.

Für unsere Mannschaften kann der Fokus nun auf die Meisterschaft gerichtet werden, am kommenden Samstag, d. 28.8.21 beim Sportfest des SC Weiler steht der nächste „Doppel-Heimspieltag“ an und da werden beide Teams mit Sicherheit alles daran setzen die Punkte in Weiler zu behalten.

Admin - 14:00:56 @ 1 Mannschaft, Zwote, SCW1946 | Kommentar hinzufügen