SC Weiler 1946 e. V.

Willkommen bei Freunden!

News:

 


 





 


SC Kurier Herbst 2021
SC Kurier Herbst 2021.pdf (6.65MB)
SC Kurier Herbst 2021
SC Kurier Herbst 2021.pdf (6.65MB)
SC Kurier Frühling 2021
SC Kurier Frühling 2021.pdf (28.55MB)
SC Kurier Frühling 2021
SC Kurier Frühling 2021.pdf (28.55MB)
Hygienekonzept SC Weiler
201016_Hygienekonzept_SC Weiler.pdf (348.92KB)
Hygienekonzept SC Weiler
201016_Hygienekonzept_SC Weiler.pdf (348.92KB)



04.11.2021

1.Mannschaft siegt im Spitzenspiel in Ober Kostenz

Im Nachholspiel am Mittwoch, d. 3.11.21 um 19:30 Uhr musste unsere Mannschaft zum Tabellenzweiten SG Ober Kostenz reisen. Erstmal vorweg, vielen Dank nochmal an den Gastgeber das sie der Spielverlegung von uns zugestimmt haben und sich für den sportlichen Vergleich entschieden hatten. Trotzdem trat unser Team zu diesem Spiel stark dezimiert an, neben den verletzten Spielern Marcus Hardt, Mirco Schiess und Lucas Becker musste man auch auf Benny Krallmann und Basti Vogel verzichten. Dafür rückten mit Marcel Blatt, Dominik Kokoscha und Qatar Younis drei Spieler von der Zwoten nach, Lukas Mayer ging ins Tor und Marcel Blatt musste auch gleich von Beginn an spielen da es Hubert Zwinczak arbeitsbedingt nicht mehr rechtzeitig zum Spielbeginn schaffte. Die Taktik war klar, gegen den spielerisch starken Gastgeber aus einer gutstehenden Defensive versuchen mit Umschaltspiel zu agieren, das Mittelfeld auf dem holprigen Hartplatz schnell zu überbrücken und versuchen zweite Bälle für Chancen zu nutzen. Das gelang aber erstmal nur bedingt, Ober Kostenz machte von Beginn an viel Druck und hatte schon nach 5 Minuten mit einem Kopfball knapp neben das Tor eine große Möglichkeit in Führung zu gehen. Auch danach erspielte sich der Gegner immer wieder gute Chancen, die aber entweder das Tor verfehlten, vom stark haltenden Lukas Mayer entschärft oder durch unsere über das gesamte Spiel aufopferungsvolle Defensive verteidigt wurden. Dazwischen setzte unser Team immer wieder Nadelstiche und insgesamt machte die Effektivität dieser Konter an diesem Abend den Unterschied. So auch in der 29.Minute als Hermann Kine perfekt zu Basti Noll durchsteckt und dieser zum 0:1 vollendet. Ober Kostenz versuchte es über die gesamte Partie durch die Mitte zum Erfolg zu kommen wogegen unser Team oftmals über unsere schnellen Außenstürmer agierte, bis zur Halbzeitpause behielt die knappe Führung aber Bestand. In der zweiten Hälfte zeichnete sich ein ähnliches Bild ab, Oberkostenz drängte auf den Ausgleich, aber unser Team stand gut, nahm jeden Zweikampf an und konnte sich nach und nach immer öfter in Form von Kontern befreien. Als ein gegnerischer Stürmer den Ball an die Latte jagte und nachfolgende Chancen „verpufften“ bekam unsere Mannschaft in der letzten Viertelstunde immer mehr Offensivaktionen, nachdem man mit zwei guten Möglichkeiten nicht erfolgreich war klappte es aber dann in der 86.Minute umso besser. Fabi Helbach schnappte sich im Mittelfeld die Kugel, startet unwiderstehlich über die rechte Seite am Gegner vorbei und flankt perfekt in den 16er wo Basti Noll mit einem Kopfball das vielumjubelte 0:2 erzielte. Damit war eine intensive, aber auch faire und vom Unparteiischen sehr gut geleitet Partie entschieden, es gab aber noch eine Aktion vor unserem Tor und diese beendete Mario Lehnard mit einem Eigentor unmittelbar mit dem Abpfiff.
Fazit: „Das Glück des Tüchtigen“, so muss man die Partie betiteln, es war vom Einsatz her und vor allem kämpferisch eine Begegnung die nur Lob für die GESAMTE Mannschaft zulässt. Ein „Big-Point“, der vor allem nach der unglücklichen Niederlage gegen Simmern ganz wichtig für die Moral sein wird. Vielen Dank auch an die Spieler der 2.Mannschaft und natürlich an alle Zuschauer die uns so grandios unterstützt haben.
Nun hat man noch eine Partie in der Hinrunde am Sonntag, d. 7.11.21 in Ellern, danach die Woche hat unsere Erste spielfrei, Zeit um unsere Verletzten wieder fit zu bekommen und dann mit allen Mann in die Rückrunde zu starten.

3D1EE0E2-70F0-4937-AD66-1BE6CFFB0173.jpeg

Mediengestaltung - 13:29:46 @ 1 Mannschaft | Kommentar hinzufügen

28.10.2021

Autohaus Gründel unterstützt den SC Weiler

Zum wiederholten Male unterstützt das Autohaus Gründel in Dörth den SC Weiler. Die 1. Mannschaft des SC Weiler erhielt vom Dörther Familienunternehmen einen hochwertigen Trikotsatz von adidas, wobei nun jeder Spieler sein eigenes Trikot bekommt. Die Mannschaft und der SC Weiler bedanken sich ganz herzlich für diese sicher nicht alltägliche Unterstützung. Damit wird die langjährige Partnerschaft zwischen Sponsor und Verein fortgeführt. Das Foto zeigt die Mannschaft, sowohl mit den neuen dunkelroten Trikots als auch mit dem bisherigen Trikosatz.
510A027F-6864-4828-828A-D861EFB42FAB.jpeg

Mediengestaltung - 20:01:58 @ 1 Mannschaft | Kommentar hinzufügen

23.10.2021

1.Mannschaft: Spielabsage für Sonntag, d. 24.10.21 in Oberkostenz

Aufgrund zahlreicher krankheitsbedingter Ausfälle in unserer 1.Mannschaft haben wir die SG Oberkostenz um Spielverlegung gebeten. Der Gastgeber hat dem zugestimmt und sich für den sportlichen Wettbewerb entschieden, vielen Dank dafür an dieser Stelle. Das Spiel wird nun am Mittwoch, d. 3.11.21 um 19:30 Uhr in Oberkostenz auf dem Hartplatz nachgeholt. Somit wird an diesem Wochenende keine Mannschaft des SC Weiler spielen, am 31.10.21 geht es dann mit einem Doppelspieltag auf heimischen Rasenplatz gegen die 1.+2.Mannschaft der SG Soonwald/Simmern in der Meisterschaft weiter.

scw wappen.jpg

Mediengestaltung - 20:58:26 @ 1 Mannschaft, SCW1946 | Kommentar hinzufügen

11.10.2021

1.Mannschaft: Verschenkter „Dreier“ beim 3:3

Es war ein denkwürdiges Spiel das unsere 1.Mannschaft am Samstag, d. 9.10.21 um 18 Uhr in Werlau gegen die SG Urbar ablieferte. In der gesamten erste Hälfte hatte Urbar keine einzige Torchance aber ein Schuss aus 20 Metern landete in der 17.Minute trotzdem zum 1:0 im Tor. Ansonsten spielte nur unser Team, aber irgendwie mit angezogener Handbremse. Chancen waren auch genügend vorhanden, Fabi Helbach forderte den Urbarer Schlussmann bereits in der 3.Minute, dieser kann aber den Ball noch zur Ecke klären. In der 32.Minute war es Mario Lehnard der sich über die rechte Seite durchsetzt, sein Schuss prallt ab vor die Füße von Hermann Kine und sein Abschluss hält der Torwart wiederum sehr gut. Unmittelbar vor der Pause war es Basti Vogel, dem wohl stärksten Spieler an diesem Abend auf dem Platz, der sich durchtankt, sein Schuss war aber zu genau, er jagte den Ball an die Latte. Es war eine unverdiente Führung und das nervte enorm, dementsprechend wurde es in der Halbzeitpause auch mal richtig laut in der Kabine. Und das zeigte Wirkung denn die folgenden 20 Minuten der zweiten Hälfte zeigte die Mannschaft ihr wahres Gesicht und legte los wie die Feuerwehr. In der 46. Minute scheiterte Fabi Helbach noch am Torwart, dieser lenkte seinen etwas zu unplatzierten Schuss noch an die Latte. Keine Minute später war es dann soweit, unser Team griff in vorderster Front an, ein Urbarer Abwehrspieler will den Ball zu seinem Torwart passen, verfehlt diesen aber und der Ball trudelt vom Pfosten zum 1:1 ins Tor. Wiederum nur einige Minuten später das schönste Tor des Abends, Basti Vogel spielt sich fast bis an den 5er, mit der Hacke bedient er den mitgelaufenen Fabi Helbach und dieses Mal lässt er dem Torwart keine Chance, 1:2. Von Urbar kam nichts mehr und unsere Mannschaft übte Druck ohne Ende aus, in der 58.Minute war es dann Mario Lehnard der mit seiner Flanke den nächsten Treffer vorbereitete, der dankbare Abnehmer war Benny Krallmann mit einem Kopfballtor zum 1:3. Der Gastgeber war nun „mausetot“ wie man so schön sagt, aber es wurden noch Geschenke verteilt. Das erste Geschenk machte Mario Lehnard als er vollkommen unnötig wegen einer Beleidigung gegen den Linienrichter die rote Karte erhält, zuvor hatte sich Fabi Helbach verletzt und musste ausgewechselt werden, für ihn kam Jannik Vickus ins Spiel. Unser Torwart Marcus Hardt machte dann das zweite Geschenk als er einen haltbaren Freistoß irgendwie ins eigene Netz zum 2:3 bugsierte. Aufgrund der Unterzahl wechselte man noch Maik Sept für Benny Krallmann ein, aber das dritte Geschenk kam dann von Hermann Kine als er in der 88.Minute im Strafraum den ballführenden Stürmer umklammert und der fällige Strafstoß zum 3:3 Ausgleich verwandelt wurde. Das war dann auch der Endstand und der ärgert mal so richtig. Urbar hatte in der gesamten zweiten Hälfte keine Torchance aus dem Spiel heraus, dafür bekamen sie halt unsere „Gastgeschenke“ und so muss man mit einem Punkt leben, es wäre ein sicherer „Dreier“ gewesen, wenn, ja wenn…..
scw wappen.jpg

Mediengestaltung - 08:55:10 @ 1 Mannschaft | Kommentar hinzufügen

20.09.2021

Startrekord für 1.Mannschaft, klares 6:0 gegen SG Biebern II

1.Mannschaft: Um 15 Uhr am Sonntag, d. 19.9.21 startete unsere 1.Mannschaft ihr Spiel gegen den Tabellenletzten SG Biebern II, im Vorfeld wurde genügend gewarnt die Partie nicht entsprechend anzugehen. Es entwickelte sich wie erwartet, Biebern stand tief, machte die Räume zu und wartete auf Fehler unserer Mannschaft. Die ersten 15 Minuten tat man sich schwer, Biebern erarbeitet sich einige Standards, die aber bis auf einen Kopfball knapp über das Tor keine große Gefahr erzeugten. Es brauchte einen „Dosenöffner“, der entpuppte sich in Person von Mirco Schiess, gegen seinen Heber zum 1:0 war der gegnerische Torwart machtlos. Danach machte unser Team kein gutes Spiel, sie waren aber absolut feldüberlegen und nutzten nach ein paar vergebenen Möglichkeiten dann auch die Chancen sehr effektiv. In der 30. Minute war es Jannik Vickus der mit einem langen Diagonalpass Mario Lehnard anspielt, Direktablage auf Hermann Kine und gegen seinen platzierten Schuss zum 2:0 war der Torhüter machtlos. Nun ging es Schlag auf Schlag, von Biebern war nichts mehr zu sehen. In der 37. Minute wird Basti Vogel 20 Meter vor dem Tor gefoult, Mario Lehnard legt sich den Ball zurecht und versenkt den Freistoß an der Mauer vorbei ins rechte untere Eck zum 3:0. Als Fabi Helbach in der 40. Minute an „Mann und Maus“ vorbeizieht und das 4:0 erzielte war an dem Ausgang dieses Spiels nicht mehr zu rütteln. In der 2.Halbzeit stellte man nach 60 Minuten die Mannschaft wie auch das System um, Hubert Zwinczak kam für Mario Lehnard, ebenso Qatar Younis für Fabi Helbach. Es dauerte aber nach einigen vergebenen Chancen bis zur 78. Minute ehe Lucas Becker aus 16 Metern abzieht, sein Schuss wurde vom Gegner abgefälscht und trudelte zum 5:0 ins Tor. Den Schlusspunkt setzte dann Qatar Younis mit dem 6:0, Kai Fassl ersetzte noch Lucas Becker in der 83.Minute, ein nie gefährdeter Sieg war unter Dach und Fach obwohl unser Team doch noch einiges an Luft nach oben hatte. Vielleicht muss man es unter dem Sprichwort „ein guter Gaul springt nur so hoch wie er muss“ abhaken, aber nun gehört unserer 1.Mannschaft doch mal ein riesiges Kompliment. 5 Spiele, 15 Punkte, 22:4 Tore, Tabellenführer mit 4 Punkten Vorsprung, Startrekord! Das ist erstmal aller Ehren wert, aber auch die Mannschaft weiß das sich in den nächsten Spielen in Liebshausen, gegen Oberwesel und in Urbar erst die „wahre“ Standortbestimmung herausstellen wird. Deswegen heißt es aktuell genießen, danach wieder Ärmel hochkrempeln und das nächste Spiel angehen.
DSCN5104m.jpg

Admin - 13:59:36 @ 1 Mannschaft, SCW1946 | Kommentar hinzufügen