SC Weiler 1946 e. V.

Willkommen bei Freunden!

News:

 


 





 


SC Kurier Herbst 2021
SC Kurier Herbst 2021.pdf (6.65MB)
SC Kurier Herbst 2021
SC Kurier Herbst 2021.pdf (6.65MB)
SC Kurier Frühling 2021
SC Kurier Frühling 2021.pdf (28.55MB)
SC Kurier Frühling 2021
SC Kurier Frühling 2021.pdf (28.55MB)
Hygienekonzept SC Weiler
201016_Hygienekonzept_SC Weiler.pdf (348.92KB)
Hygienekonzept SC Weiler
201016_Hygienekonzept_SC Weiler.pdf (348.92KB)



08.09.2021

Zwei Siege in torreichen Partien ergeben 6-Punkte Wochenende

1.Mannschaft:
Bereits am Samstag, d. 4.9.21 trat unsere 1.Mannschaft auf dem schwer bespielbaren Rasenplatz in Niedersohren gegen die SG Sohren an. Es wurde ein rassiges Spiel, in dem es vor allem in den ersten 20 Minuten kräftig zur Sache ging. Dabei zeigte unsere Mannschaft eine bärenstarke Leistung und erspielte sich auch Torchance um Torchance, alleine Basti Noll hatte drei Hochkaräter die aber entweder vom Torwart klasse pariert wurden oder ihr Ziel einfach nicht fanden. Trotzdem avancierte er zum Matchwinner da er an jedem Tor beteiligt war, so auch in der 20.Minute als seine Flanke Benny Krallmann findet und dieser mit einem Kopfball perfekt zum 0:1 vollendet. Ab dann spielte nur noch eine Mannschaft, unser SC zeigte sich von seiner besten Seite und nutzte nun auch endlich seine Chancen. In der 27. Minute war es wieder Basti Noll der sich über die linke Seite in den Strafraum spielte, sein Schuss wurde vom Torwart geblockt, Hermann Kine schaltete am schnellsten und jagt den Ball zum 0:2 in die Maschen. Nur 6 Minuten später das 0:3, Mario Lehnard mit einem Freistoß auf Basti Noll, punktgenaue Vorlage auf Hermann Kine und der erzielt seinen zweiten Treffer in der Partie. Mit dieser hochverdienten Führung ging es auch in die Pause, leider konnte mit Basti Vogel der sichere Rückhalt im Mittelfeld verletzungsbedingt nicht weitermachen, für ihn kam Lucas Becker in die Partie. Die 2.Halbzeit hatte gerade begonnen, Mario Lehnard schickte Basti Noll auf die Reise und dieser kann im Strafraum nur noch mit einem Foul gestoppt werden, klarer Elfmeter. Eine Sache für Benny Krallmann, der diesen Strafstoß auch zielsicher zum 0:4 verwandelte, ebenfalls sein zweiter Treffer in dieser Begegnung. Danach schlichen sich wohl im sicheren Gefühl des Sieges auch einige Nachlässigkeiten ein und die Gastgeber, die sich niemals aufgaben, nutzten eine Möglichkeit in der 65. Minute zum Anschlusstreffer. Inzwischen war auch Fabian Helbach für Maik Sept aufs Feld gekommen und da war ja noch ein Spieler in unserem Team der sich definitiv einen Treffer verdient hätte und das wurde auch belohnt. Dieses Mal war Hermann Kine, der klasse über die rechte Seite vorbereitete und seine Flanke nutzte Basti Noll zum 1:5, dieses Tor hatte er sich redlich erarbeitet. Robin Heidinger ersetzte dann noch Benny Krallmann und in der Schlussphase wurde es dann nochmal hektisch, erst erzielte Sohren mit einem unhaltbaren Schuss in den Winkel das 2:5, danach wurde es ziemlich kurios. Basti Noll im Zweikampf mit seinem Gegenspieler, beide hielten voll dagegen wobei sich der Sohrener Spieler verletzte und irgendwie landete der Ball Nähe Mittellinie bei Mario Lehnard. Kurzer Blick, kein Torwart im Tor, dieser war nämlich ziemlich aufgebraust auf dem Weg in Richtung der vorangegangenen Szene und Mario jagt die Kugel in der 88. Minute aus ca. 45 Metern ins leere Tor. 2:6, der Schiri hatte nicht gepfiffen und das erhitzte vor allem die Gemüter auf Sohrener Seite. Nach einem 5-minütigem Chaos auf dem Platz ließ unsere Mannschaft einen Sohrener Spieler vom Anstoß an ungehindert seinen Treffer zum 3:6 erzielen, es war eine Fair play Aktion aufgrund der vorangegangenen Aktion. Damit endete eine Partie die es in sich hatte, dieser Sieg war hochverdient und nie gefährdet. Vor allem die kämpferische Leistung mit der Chancenausbeute ab der 20. Minute war ganz stark, auch der Gegner zollte seinen Respekt und sprach von einer verdienten Niederlage. Nun hat man die maximale Anzahl von 9 Punkten aus 3 Partien erreicht, perfekter Start, mehr aber auch nicht! Es warten noch viele schwierige Partien in dieser Saison auf unsere 1.Mannschaft, da muss man die heutige Einstellung immer wieder auf den Platz bringen um weiterhin erfolgreich zu sein.

2.Mannschaft:
SIEG im Derby gegen den SSV Buchholz

Unsere Zwote erwartete dann am Sonntag, d. 5.9.21 um 14:30 Uhr mit dem SSV Buchholz ein ganz schwerer Brocken im Derby. Aber unser Team machte es klasse, vor allem die Abwehr hatte einen ganz starken Tag und machte es dem Favoriten richtig schwer. In der ersten Halbzeit gab es Chancen auf beiden Seiten aber kein Team konnte das zur Führung nutzen, Buchholz hatte schnelle Außenstürmer mit denen sie versuchten über die Seiten zum Erfolg zu kommen, unser SC tat dem mit Fawzi Mouslem und Qatar Younis gleich. Und genau diese beiden Protagonisten sorgten auch für den Unterschied an diesem Tag, einfach weil sie ihre Chancen nach der Halbzeitpause zu nutzen wussten. In der 46. Minute war es dann eben Qatar Younis der nicht zu stoppen war, mit einem Schuss ins untere rechte Eck ließ er dem gegnerischen Torwart keine Chance und erzielte das 1:0. Unsere Zwote blieb aber konzentriert und vor allem Marcel Blatt und Heinrich Fuchs hatten einen „Sahne-Tag“, sie waren immer zur Stelle wenn es vor unserem Tor brenzlig wurde, auch Lukas Mayer konnte sich mit guten Paraden auszeichnen. In der 76. Minute dann die „eigentliche“ Entscheidung, Fawzi Mouslem scheiterte erst am Buchholzer Torwart, dieser blockte den Ball aber wiederum zu Fawzi ab und der machte mit dem Rücken zum Tor stehend mit der Hacke das 2:0, ein kurioses Tor. Aber nur zwei Minuten später der Anschlusstreffer durch den früheren „Weilerer“ Lino Dörr zum 2:1 und durch einige Unterbrechungen und eine Trinkpause war eine längere Nachspielzeit zu erwarten. Aber unsere Zwote machte es klasse, wiederum war Qatar Younis über rechts gestartet, über Fawzi Mouslem kommt der Ball zu Khaled Sayed und dieser macht in der 90. Minute mit dem 3:1 den Deckel „eigentlich“ drauf. Aber nur „eigentlich“, einfach weil Buchholz nochmal alles nach vorne warf und in der 94.Minute wiederum den Anschlusstreffer zum 3:2 erzielte. Es sollte trotzdem reichen, in den letzten drei Minuten ließ unsere Zwote nichts mehr zu und sicherte sich den Derbysieg gegen einen starken Gegner, der gegen diese kämpferische Leistung unseres Teams keine Mittel fand. Ein großes Kompliment an die gesamte Mannschaft, sie haben sich mit dem zweiten Sieg in Folge belohnt und machten damit das 6-Punkte-Wochenende perfekt!

SC Weiler Wappen mit Ergebnissen.jpg

Admin - 12:29:31 @ 1 Mannschaft, Zwote, SCW1946 | Kommentar hinzufügen

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.

Um automatisierten Spam zu reduzieren, ist diese Funktion mit einem Captcha geschützt.

Dazu müssen Inhalte des Drittanbieters Google geladen und Cookies gespeichert werden.