SC Weiler 1946 e. V.

Willkommen bei Freunden!

News:

 


 





 


SC Kurier Winter 2021
SC Kurier Winter 2021
SC Kurier Winter 2021.pdf (6.06MB)
SC Kurier Winter 2021
SC Kurier Winter 2021
SC Kurier Winter 2021.pdf (6.06MB)
SC Kurier Herbst 2021
SC Kurier Herbst 2021.pdf (6.65MB)
SC Kurier Herbst 2021
SC Kurier Herbst 2021.pdf (6.65MB)
SC Kurier Frühling 2021
SC Kurier Frühling 2021.pdf (28.55MB)
SC Kurier Frühling 2021
SC Kurier Frühling 2021.pdf (28.55MB)
Hygienekonzept SC Weiler
201016_Hygienekonzept_SC Weiler.pdf (348.92KB)
Hygienekonzept SC Weiler
201016_Hygienekonzept_SC Weiler.pdf (348.92KB)



28.11.2021

1.Mannschaft mit torlosem Unentschieden bei der SG Niederburg II 2.Mannschaft mit überzeugendem 4:0 bei der SG Ehrbachtal II/SG Braunshorn II

Vorneweg ein riesiges DANKE an alle die unsere beiden Mannschaften im Jahr 2021 so überragend unterstützt und begleitet haben, die 1.Mannschaft verabschiedet sich ja nun in die Winterpause und wird natürlich unsere Zwote, die am kommenden Sonntag, d. 5.12.21 um 14 Uhr im Stadion Buchenau ihr letztes Spiel gegen den SSV Buchholz bestreitet, ebenso unterstützen. Danach ist erst einmal Winterpause und wir sehen uns dann in 2022 wieder.
1.Mannschaft: Am Sonntag, d. 28.11.21 um 12 Uhr musste man auf dem Kunstrasenplatz in Niederburg gegen deren 2.Mannschaft antreten. Der Gastgeber galt als unbequem, sie ließen bis dato auch nur 18 Gegentore zu was trotz dem drittletzten Tabellenplatz die zweitbeste Abwehr in der Liga bedeutet. Das Spiel begann wie erwartet, Niederburg mit einer kompakten Defensive, unser Team machte das Spiel, wenn auch erst einmal nicht so zwingend. In der 15.Minute dann die erste Großchance, Mirco Schiess steckt durch zu Jannik Vickus, sein Abschluss segelt aber knapp am Tor vorbei. Danach entwickelte sich eine Partie in der unsere Mannschaft bis zum letzten Drittel klar überlegen agierte, aber gute Chancen absolute Mangelware waren. Der Gastgeber indes hatte in der 25.Minute seine beste Chance des Spiels, nach einem Fehlpass im Mittelfeld jagte ein Niederburger Spieler den Ball aufs Tor, unser Torwart Jonas Huhn, der seine Premiere in der 1.Mannschaft feierte, konnte den Ball aber mit einer klasse Parade noch klären. Das waren auch die Highlights der ersten Hälfte, nach der Pause zeigte unser Team dann mehr Biss. Fabi Helbach kam für den verletzten Basti Noll und nun erspielte man sich Großchance um Großchance, nur wollte die Kugel nicht ins Tor. Fabi Helbach mit zwei Torschüssen oder der für Hermann Kine eingewechselte Lucas Becker mit einem Kopfball, ebenso Mario Lehnard, der Mirco Schiess ersetzte, die Liste derjenigen die das Tor verfehlten oder am Torwart scheiterten wurde länger und länger, es war zum verzweifeln. Und so blieb es bis zum Ende bei diesem torlosen Unentschieden, man ließ 2 Punkte liegen, das ärgert, aber das muss man dann auch leider akzeptieren, an dem Tag hätte man bis Nachts um 23 Uhr nicht getroffen.
2.Mannschaft: Fast parallel zum Spiel der 1.Mannschaft trat unsere Zwote in Gondershausen auf dem Kunstrasen gegen die Mannschaft der SG Ehrbachtal II/SG Braunshorn II um 12:30 Uhr an. Es ging gut los für unsere Zwote, in der 10.Minute bereits Elfmeter, Khaled Sayed hatte sich klasse durchgesetzt und konnte nur noch durch ein Foul im 16er gestoppt werden. Zum fälligen Elfmeter trat jemand an dessen Wunsch es ist irgendwann mal ein Spiel bei der 1.Mannschaft im Sturm zu absolvieren (keine Angst, wird sehr wahrscheinlich nicht passieren 😉), unser Torwart Lukas Mayer verwandelte sicher zum 0:1. Kurz danach aber eine Schrecksekunde, ein gegnerischer Stürmer hatte sich an allen vorbei gespielt, zog von halbrechts auf das leere Tor, aber Dominik Kokoscha schaffte es mit letztem Einsatz den Ball noch vor der Linie zu klären, ganz wichtige Aktion von „Koko“. Unser Team war danach überlegen aber es blieb trotz guter Chancen erstmal zur Pause beim knappen 0:1 Halbzeitstand. Dafür drehte man in der zweiten Hälfte mächtig auf und bereits in der 48.Minute staubte Marvin Hohenbild nach einem Schuss von Qatar Younis, den der gegnerische Torwart nur abklatschen konnte, zum 0:2 ab. Danach aber erneut Elfmeter, dieses mal aber für die Gastgeber, Felix Gesell wurde auf der Linie an der Hand angeschossen, glücklicherweise jagte der Schütze die Kugel aber über das Tor. In der 64.Minute dann die Entscheidung, Andre Fischer bei einer Ecke punktgenau auf Heinrich Fuchs und dieser mit einem unhaltbaren Kopfball zum 0:3. In der 77.Minute machte Marvin Hohenbild mit seinem zweiten Treffer zum 0:4 den Deckel drauf, der Dreier war unter Dach und Fach. Großes Kompliment an die Mannschaft, sie konnten nur mit 12 Spielern antreten da sich einige noch krankheitsbedingt abmeldeten, von daher eine klasse Leistung des „letzten Aufgebots“.

DANKE.jpg

Mediengestaltung - 19:06:16 | Kommentar hinzufügen

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.

Um automatisierten Spam zu reduzieren, ist diese Funktion mit einem Captcha geschützt.

Dazu müssen Inhalte des Drittanbieters Google geladen und Cookies gespeichert werden.