SC Weiler 1946 e. V.

Willkommen bei Freunden!

Der SC Weiler 1946 e. V. braucht 👉DEINE Hilfe!

 REWE "Scheine für Vereine" (Aktionsende 31.12.2019)

Unter der Aktion "Scheine für Vereine" bietet der Einzelhändler "Rewe" die Möglichkeit je 15€ Einkaufswert, einen Vereinsschein EUREM Lieblingsverein zuzuordnen. Der Verein kann diese Scheine nutzen um Ausrüstung, als auch neue Geräte zu erwerben. Der lokale Rewe Markt in Boppard bietet die Möglichkeit diese Scheine in eine Sammelbox hinter der Kasse zu werfen. Aber auch das Zuordnen des Scheines kann durch jeden selbst, wie auf der Rückseite beschrieben durchgeführt werden.

Der SC Weiler sagt DANKE, dass DU uns hilfst für Jung und Alt noch schöner zu sein!



 

07.10.2019

19 Tore in zwei Spielen beim SC Weiler

Basti Noll, Mario Lehnard und Marko Graf mit jeweils 3 Treffern

 
Für die Zuschauer hat es sich am Samstag, d. 5.10.19 mehr als gelohnt die beiden Spiele des SC Weiler anzuschauen, Tore gab es jedenfalls in Hülle und Fülle, das Wichtigste aber sind jeweils die 3 Punkte die beide Teams in Weiler behielten!
Dabei fing es bei der 1. Mannschaft erstmal gar nicht gut an, der Tabellenletzte aus Sohren ging schon nach 2 Minuten mit 1:0 in Führung und wieder musste man einem Rückstand hinterherlaufen, dies Mal aber nicht lange. Denn bereits in der 5. Minute gelangte der Ball über mehrere Stationen zu Basti Noll und der schließt perfekt zum 1:1 ab. Das war wie ein „Dosenöffner“ denn nun ging es Schlag auf Schlag!
10. Minute: Erneut war es Basti Noll der mit einem platzierten Kopfball nach Flanke von Heinrich Fuchs das 2:1 erzielte.
13. Minute: Schöne Kombination über Heinrich Fuchs und Benny Krallmann zu Mario Lehnard, der mit einem klasse Schuss zum 3:1
18. Minute: Mario Lehnard und Hermann Kine kombinieren sich über rechts durch, Flanke zu Basti Noll, der mit seinem dritten Treffer zum 4:1, bei Basti scheint der Knoten geplatzt zu sein.
20. Minute: Anschlusstreffer Sohren zum 4:2, hier wurde es dem Gegner zu einfach gemacht.
30. Minute: Mirco Schiess mit einem traumhaft platzierten Schuss ins rechte untere Eck zum 5:2.
44. Minute: Basti Noll bedient Mario Lehnard mustergültig und der zirkelt den Ball über den Torwart hinweg zum 6:2.
 
8 Treffer bis zur Halbzeit, das war schon klasse obwohl man es dem Gegner bei den beiden Gegentreffern zu einfach machte. Aber Sohren war auch komplett überfordert, konnte diesen Offensivaktionen nichts entgegensetzen und musste in der zweiten Halbzeit noch 5 weitere Treffer in Kauf nehmen.
 
47. Minute: Mario Lehnard ist über die rechte Seite nicht aufzuhalten und erzielt auch seinen dritten Treffer zum 7:2.
66. Minute: Der kurz zuvor eingewechselte Alex Kramer wird perfekt von Mario Lehnard bedient, trockener Schuss zum 8:2
78. Minute: Foul im Strafraum an Benny Krallmann, den fälligen Elfmeter verwandelt er sicher zum 9:2.
87. Minute: Mirco Schiess mit klasse Solo über die rechte Seite, punktgenaue Flanke zu Alex Kramer und der beweist mit seinem zweiten Treffer zum 10:2 Torjägerqualitäten.
90. Minute: Schlusspunkt zum 11:2, Benny Krallmann nutzt eiskalt einen Fehler in der Sohrener Abwehr aus und markiert ebenfalls seinen zweiten Treffer.
 
Fazit: Endlich hat es mit der Torausbeute mal perfekt geklappt, man hat ordentlich was für das Torverhältnis getan und es hat richtig Spaß gemacht der 1. Mannschaft zuzuschauen. Trotzdem darf man diesen Sieg gegen nicht überbewerten, es waren drei wichtige Punkte und der Blick sollte jetzt schon auf den nächsten Gegner SG Hunsrückhöhe Bärenbach gerichtet sein, diese haben einen Überraschungssieg beim SSV Boppard II eingefahren und werden unserem Team mit Sicherheit alles abverlangen.
 
Im Kader waren: Marko Woltemade, Benny Minning, Maik Sept, Kai Fassl, Mario Lehnard, Sebastian Lipkowski, Alex Kramer, Basti Noll, Benny Krallmann, Fawzi Mouslem, Hadi Alshekk-Hasan, Heinrich Fuchs, Hermann Kine, Hubert Zwinczak, Jannik Vickus, Majd Salama, Mirco Schiess und Timo Boos.
 
Im Spiel zuvor um 15:30 Uhr spielte unsere 2. Mannschaft gegen die SG Dickenschied II. Der Gegner hatte vor der Saison eine 9er Mannschaft gemeldet und auf unsere Zwote kam eine ungewohnte Partie zu. Aber sie machten es gut, bereits in der 13. Minute konnte der gegnerische Torwart eine Flanke von Marko Graf nur abklatschen, Majd Salama steht goldrichtig und erzielt das 1:0. Nur 5 Minuten später spielt mit Tobi Becker der beste Mann auf dem Platz einen Traumpass zu Marko Graf, der umkurvt noch cool den Torwart und markiert das 2:0. Bis zur Halbzeit war es ein laufintensives Spiel bei dem man doch noch den einen oder anderen Treffer hätte erzielen müssen, leider mussten aber sowohl Robin Holtermann wie auch Marvin Hohenbild verletzungsbedingt aufgeben und so konnte Trainer Frank Gutmann mit Wechseln kaum mehr Impulse geben. Es war aber wiederum Marko Graf der mit einem Traumtor die Führung ausbaute, nach einem Eckball verlängerte Majd Salama den Ball mit dem Kopf und Marko Graf erzielt mit einem Fallrückzieher das verdiente 3:0. Aber wie es dann im Fußball so ist, der Gegner hatte bis zur 60. Minute keine nennenswerte Chance, bekam aber von uns ein Geschenk. Ein Rückpass zu Torwart Lukas Mayer wurde zu kurz gespielt, ein Stürmer sagt danke und versenkt den Ball zum 3:1. In dieser Phase war man sich zu sicher, die Konzentration und Kraft ließ doch sichtlich nach, umso besser das der klasse spielende Rouwen Kunz das Auge für einen klasse Pass in den Lauf von Marko Graf hatte und dieser erhöht mit seinem dritten Treffer zum 4:1. Fast hätte Philipp Melzer mit einem satten Schuss noch das 5:1 erzielt aber der gegnerische Torwart parierte diesen klasse zur Ecke. In der Schlussphase war man sich des Sieges wohl etwas zu sicher, Dickenschied erzielte in der 89. Minute das 4:2 und hatte in den letzten beiden Minuten des Spiels noch zwei Großchancen die sie aber nicht nutzten. Letztendlich geht unsere Zwote aber als hochverdienter Sieger vom Platz und hat nun endlich den zweiten Sieg in der Saison eingefahren. Am kommenden Sonntag spielt man ebenfalls bei Hunsrückhöhe Bärenbach gegen deren 2. Mannschaft und wird dort auch alles daran setzen erneut einen Dreier einzufahren.
Im Kader waren: Lukas Mayer, Alex Sablotzki, Philipp Melzer, Tobi Becker, Christoph Schmidt, Rouwen Kunz, Majd Salama, Robin Holtermann, Marko Graf, Marvin Hohenbild, Qatar Younis, Joris Reitz und Samuel Brockamp.
71401202_10156547181209599_161187077487067136_n.jpg71497766_10156547181754599_6478737628035284992_o.jpg71518604_10156547182099599_8273820820011220992_o.jpg71528130_10156547181389599_7343496531074351104_o.jpg71564494_10156547181789599_829885473697562624_o.jpg71581278_10156547181129599_6000139651191406592_o.jpg71735657_10156547180724599_4623259842893578240_o.jpg72127193_10156547181159599_4212807393421033472_o.jpg71001174_10156547180744599_8755784505026936832_o.jpg72211316_10156547180714599_8722266631788560384_n.jpg72239250_10156547181459599_7840078257541087232_o.jpg72358479_10156547181819599_839981052024848384_o.jpg72463242_10156547181369599_526933066346659840_o.jpg

Admin - 17:01:44 @ 1 Mannschaft, Zwote, SCW1946 | Kommentar hinzufügen

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.